2:0 Heimsieg der U15

Am letzten Samstag gelang unserer U15 ein wichtiger 2:0 Heimsieg in der Landesliga gegen die JSG Maschen/Estetal. Durch diese drei Punkte konnte man den Anschluss an das Mittelfeld halten und rutschte nicht tiefer in der Tabelle. Die Gäste standen sehr tief und ließen uns in unserer Spielhälfte agieren ohne zu stören. Dementsprechend spielten wir sehr konzentriert und nicht überheblich die Angriffe aus und hatten gefühlte 70% Ballbesitz in der 1. Halbzeit. Der Ball lief sauber durch unsere Reihen und der Gegner wurde laufen gelassen. Die Maschen/Estetaler kamen ganze zweimal gefährlich durch lange Bälle frei vor unser Tor, aber Lukas Godzik hielt uns die Null hinten, mit zwei tollen Paraden. Wir erspielten uns weitere Chancen und in der 25. Minute war es Dominik Gärtner, der den Abpraller, nach einem Schuss von Eric Schlumbohm, unhaltbar und verdient zum 1:0 ins Tor schob. Wir hielten den Druck aufrecht, aber ein Tor wollte vor der Pause nicht mehr gelingen. In der 2. Hälfte verloren die Jungs etwas den Faden und wollten mit aller Macht und teilweise zu kompliziert ein Tor erzwingen. Zwar hatten die Gäste keine Torchance mehr, aber wir kamen auch nicht mehr allzu gefährlich vor das Tor des Gastes. Die Distanzschüsse wurden immer wieder abgeblockt oder gingen neben das Tor. In der 64. Minute war es dann Eric, der einen Freistoß aus ca. 20 Metern direkt ins Tor nagelte. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schlusspfiff. Es war aufgrund der besseren Chancen und mehr Ballbesitz auch ein verdienter Sieg unserer U15 des VfL Westercelle.

Für den VfL spielten: Lukas Gozdzik, Marek Schumann, Nico Siegesmund, Moritz Jurzica, Lennart Röhrs, Joachim Pralle, Jan Hoppenstedt, Luc Schilling, Daniel Echner, Eric Schlumbohm, Dominik Gärtner, Lucas Dobroschke und Finn Premper

 

U15 spielt 1:1 gegen JSG Börde Lamstedt

Am 10.09.2016 empfingen unsere schwarz/gelben Kicker in der Landesliga die Mannschaft der JSG Börde Lamstedt. Die ersten zehn Spielminuten gehörten den Gästen aus der Nähe von Cuxhaven, die zwei gute Torchancen nicht verwerteten. Dann übernahmen wir immer mehr die Spielkontrolle und setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Es wurden einige gute Chancen heraus gespielt, aber das Tor wollte noch nicht gelingen. In der 32. Minute war es dann aber soweit. Eric Schlumbohm brachte uns völlig verdient mit 1:0 in Führung. Nach dieser erhöhten wir den Druck noch mehr, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Spielanteile. Chancen auf beiden Seiten wurden nicht verwertet. In der 65. Minute musste der sehr gute Schiedsrichter Teicher leider auf den Elfmeterpunkt zeigen. Unser heraus laufender Torhüter Lukas Godzik kam den Bruchteil einer Sekunde zu spät raus und der Stürmer des Gegners fädelte ein und fiel. Den völlig berechtigten Elfmeter nützen die Gäste zum 1:1 Ausgleich und auch zum Endergebnis. Etwas glücklich war dieses Unentschieden schon für die JSG, aber alles in allem war es ein tolles, faires Landesligaspiel.

Für den VfL spielten: Lukas Godzik, Marek Schumann, Lennart Engelhardt, Jan Hoppenstedt, Moritz Jurzica, Daniel Echner, Joachim Pralle, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm, Lennart Röhrs und Luc Schilling

 

 

Verdienter Auswärtserfolg der U15 gegen die JSG Gellersen/Reppenstedt

Am letzten Samstag musste unsere U15 in der Landesliga zum Tabellenführer nach Reppenstedt reisen. Ersatzgeschwächt durch die Verletzungen und Krankheit von vier Spielern, halfen zwei Spieler aus der U14 Bezirksligamannschaft aus. Und Jamie-Lee Ebeling schlug ein wie eine Bombe und machte ein super Spiel. Beim Training unter der Woche wurde noch einmal besonders der Spielaufbau trainiert und dieses merkte man den Jungs auch sofort an. Von Beginn an wurde der Ball hinten raus gespielt und laufen gelassen, anstatt mit langen Bällen zu versuchen nach vorne zu kommen. Wir übernahmen sofort die Spielkontrolle und hatten mehr Ballbesitz. Folglich erzielte Joachim Pralle in der 14. Minute das 1:0 für uns, nachdem wir einen tollen Spielzug mit einem Sahnepass auf Joachim abschlossen, der den Ball im Strafraum annahm und dem gegnerischen Torhüter keine Chance ließ. Die Hausherren, welche 9 Punkte nach drei Spielen hatten, kamen mit unserem tollen Kombinationsspiel nicht klar und wir setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Lange Bälle vom Gegner wurden souverän von unserer guten Abwehr geklärt und somit ergab sich keine nennenswerte Torchance für die JSG. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit, in der 36. Minute, erzielte Dominik Gärtner mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 20 Metern die 2:0 Führung für uns. Das schockte die Hausherren noch mehr und das Spiel fand nur noch in einer Hälfte statt. In der 47. Minute erhöhte Eric Schlumbohm auf 3:0, nachdem ihn Joachim mit einem mustergültigen Pass in der Mitte freispielte und Eric eiskalt einschob. Die letzten zehn Minuten hatten es dann in sich. Gellersen/Reppenstedt erzielte nach einem Konter etwas glücklich den 3:1 Anschlusstreffer. Jetzt witterten sie wieder Morgenluft und drängten auf ein weiteres Tor. Wir hatten in der 65. Minute das 4:1, und damit den sicheren Sieg auf dem Fuß, aber der Ball wurde vom Torhüter glänzend pariert. Genau im Gegenzug erzielte die JSG das 3:2. Leider hat der Schiedsrichter nicht gesehen, dass der Torschütze ca. 4 Meter im Abseits stand und gab den Treffer. Alle, selbst die gegnerischen Eltern und Trainer wunderten sich, dass der Treffer gegeben wurde. Jetzt hieß es kämpfen, aber auch das gelang uns souverän und wir brachten die 3:2 Führung über die Runden. Es war wieder ein tolles Fußballspiel, nachdem uns sogar das gegnerische Trainerteam lobte und eingestand, das der Sieg völlig verdient war.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Marek Schumann, Nico Siegesmund, Moritz Jurzica, Lennart Röhrs, Jan Hoppenstedt, Jordy Bergmann, Joachim Pralle, Dominik Gärtner, Daniel Echner, Eric Schlumbohm, Lucas Dobroschke und Jamie-Lee Ebeling

 

 

Niederlage der U15 im Stadtderby

Am Samstag musste sich unsere U15 gegen die SG Eintracht / TuS Celle mit 1:2 geschlagen geben. Durch Verletzungen hatten wir nur 12 Spieler zur Verfügung, was bei den heißen Temperaturen noch dazu kam. Wir begannen sehr nervös und überließen dem Gegner die ersten zehn Minuten komplett. Danach übernahmen wir mehr und mehr die Kontrolle und so war es Joachim Pralle, der in der 14. Minute die 1:0 Führung für uns erzielte. Wir bestimmten das Spiel und setzen uns in der gegnerischen Hälfte fest, schafften es jedoch nicht ein oder zwei weitere Tore zu erzielen. In der 28. Minute erzielte die Gäste dann wie aus heiterem Himmel das 1:1 nach einem Standard. Ein Freistoß, in unseren Strafraum, wurde nicht konsequent verteidigt und so fiel durch einen Kopfball der Ausgleich. Bis dahin hatten wir das Spiel eigentlich komplett im Griff. Jetzt wurde es ein hitziges Derby mit vielen Fouls und viel Unruhe im Spiel. Nur noch lange Bälle auf beiden Seiten und kein gutes Fußballspiel, welches man eigentlich von diesen beiden Mannschaften hätte erwarten können.  Wir verloren komplett den Faden und so kam der Gegner zu guten Torchancen, welche aber auch nicht genutzt werden konnten. In der 61. Minute fiel dann das 1:2 für Eintracht / TuS Celle. Nach einer flachen Hereingabe in den Strafraum brauchte der Stürmer der Gäste nur noch den Ball ins Tor schieben. Jetzt erhöhten wir wieder den Druck, aber auch 100%ige Chancen wurden leider nicht verwertet. Ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf gerechter gewesen, aber es blieb bis zum Abpfiff bei dem Spielstand von 1:2. Aufgrund der momentanen dünnen Personaldecke werden die nächsten Wochen sicherlich nicht einfacher, aber wir sind guten Mutes, trotzdem die Punkte aus den folgenden Spielen einzufahren.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Marek Schumann, Nico Siegesmund, Lennart Röhrs, Lennart Engelhardt, Jan Hoppenstedt, Jordy Bergmann, Joachim Pralle, Daniel Echner, Lucas Dobroschke, Dominik Gärtner und Erich Schlumbohm

 

 

Unnötige Nierlage der U15 in Este

Am zweiten Spieltag der C-Junioren Landesliga ging es für unsere schwarz/gelben nach Este. Leider kehrte man ohne Punkte und mit einer 1:3 Niederlage wieder heim. Es war ein zerfahrenes Spiel von beiden Seiten, geprägt durch lange Bälle und mehr oder weniger „Gebuffe“. Es wurde versucht in Einzelaktionen zum Abschluss zu kommen, anstatt Ball und Gegner laufen zu lassen. Zwar hatten wir zu Anfang die besseren Spielanteile und gingen in der 20. Minute, nach einem Einwurf, durch Dominik Gärtner mit 1:0 in Führung, aber auch mehrere Abschlüsse fanden danach nicht das Ziel und so wurde es verpasst, einen zwei oder drei Tore Vorsprung zu erzielen. In der 48. Minute erzielten die Gastgeber den 1:1 Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß. Nach dem Ausgleich verloren wir komplett die Linie und das Spiel verflachte komplett. Keine nennenswerten Chancen mehr auf beiden Seiten und nur lange Bälle aus beiden Abwehrreihen, welche immer wieder abgefangen wurden. Nach 65 Minuten erzielte Este dann den 2:1 Führungstreffer, nach einem dummen Foul in unserer Hälfte und dem daraus resultierendem Freistoß. Wir warfen jetzt alles nach vorne, kamen aber nie gefährlich zum Abschluss und in der 71. Minute erzielten die Hausherren dann den 3:1 Siegtreffer. Jetzt heißt es Mund abwischen und im nächsten Spiel die drei Punkte einfahren,

Für den VfL spielten: Lukas Gozdzik, Lennart Engelhardt, Marek Schumann, Nico Siegesmund, Moritz Jurzica, Lennart Röhrs, Jordy Bergmann, Jann Hoppenstedt, Joachim Pralle, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm und Daniel Echner

 

 

Gelungener Saisonauftakt für die U15 in der Landesliga

Am 13.08.2016 war es soweit. Die U15 Spieler des VfL Westercelle hatten ihr Debüt in der Landesliga gegen den Tabellenzweiten der Landesligavorsaison, JFV A/O Heeslingen U15. Wir begannen wie die Feuerwehr und bereits nach 55 Sekunden erzielte Dominik Gärtner das 1:0 für uns, nach einer tollen Vorarbeit von Eric Schlumbohm. Nach dem Tor hielten wir den Druck weiter hoch und setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Ein, zwei gute Torchancen wurden dann leider nicht verwertet. In der 8. Minute kamen die Gäste das erste mal vor unser Tor und nach einer unberechtigten Ecke fiel der 1:1 Ausgleich, da wir den Ball nicht konsequent aus dem Strafraum bekamen. Es entwickelte sich ein Spiel fast auf Augenhöhe, mit den etwas besseren Spielanteilen für uns. Nach 23 Minuten war es wiederum Dominik Gärtner, der den Ball nach einer sensationellen Stafette über Joachim Pralle und Eric Schlumbohm, unhaltbar ins Tor der Heeslinger zur 2:1 Führung schoss. Mit dieser Führung ging es in die Pause. Die ersten 15-20 Minuten der 2. Halbzeit gehörten dann den Gästen, die den Druck stark erhöhten und auf den Ausgleich drängten. Wir hatten nur noch Abwehrarbeit zu leisten und konnten mit Glück den knappen Vorsprung beibehalten. Genau zum richtigen Zeitpunkt, in der 63. Minute, schnappte sich Eric Schlumbohm den Ball kurz hinter der Mittellinie, setzte zum Solo an und schob den Ball unhaltbar am gegnerischen Torwart zum 3:1 in die Maschen. Danach kam noch etwas Hektik in die Partie, aber wir ließen keine weitere Torchance des Gegners mehr zu und spielten den zwei Tore Vorsprung locker über die Zeit. Der Sieg war alles in allem hochverdient und nach dem Abpfiff war die Freude über die ersten drei Punkte in der Landesliga hoch.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Marek Schumann, Kapitän Nico Siegesmund, Moritz Jurzica, Lennart Engelhardt, Joachim Pralle, Jordy Bergmann, Jan Hoppenstedt, Lennart Röhrs, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm, Tobias Wede und Daniel Echner

 

 

Drei Westerceller Teams beim Gothia Cup in Göteburg

 

Vom 13.07. – 18.07.2015 fand in Göteburg, Schweden, der Gothia-Cup statt. Es ist das größte Jugendfußballturnier der Welt mit Mannschaften aus 74 Nationen. Dieses Jahr traten 1754 Mannschaften an, um die begehrten Pokale zu gewinnen, darunter auch drei Teams vom VfL Westercelle. Die U13, U14 und U15 Mannschaften vom VfL waren unter den insgesamt 40.200 Spielern und Spielerinnen dabei. Gespielt wurde dabei auf 110 Fußballfeldern in ganz Göteburg. Untergebracht wurden die Mannschaften in Schulen, Hotels oder bei Privatfamilien. Wir hatten als Westercelle eine gesamte Turnhalle für uns allein, was auch für eine tolle Stimmung innerhalb und unterhalb der drei Mannschaften sorgte. Alle kamen super miteinander aus und genossen die Woche in der Turnhalle und auf den Spielfeldern. Auch feuerte man sich gegenseitig an, falls die Spiele der Altersklassen es zeitlich zuließen. Hier zeigte sich mal wieder die tolle Jugendarbeit des VfL Westercelle.

Die U13 spielte als eins von 143 Teams aus 31 Ländern in der Kategorie B13 in Gruppe 11. Für uns war es das erste mal, das wir auf dem großen 11er Feld spielten und so kam es, dass wir die ersten beiden Gruppenspiele gegen JSSL Arsenal Singapore1 (Fußballakademie von Arsenal London) mit 0:4 und gegen die schwedische Mannschaft von Ärjang IF mit 0:1 verloren. Im dritten Gruppenspiel gelang uns dann gegen den Gruppenersten Näsets SK aus Schweden ein toller 4:2 Erfolg. Leider änderte dieser Sieg nichts mehr an der Tabellensituation und so mussten wir als vierter den Gang in die B-Pokal Play Offs antreten. Hier erwies sich der spätere B-Pokal Sieger, JK Tabasalu aus Estland, als zu gut und gewann das 1/32 Finale verdient mit 3:0. Da wir ja ausgeschieden waren, machten wir noch ein Freundschaftsspiel gegen ein schwedische Mannschaft vom IF Färsang und gewannen dieses souverän mit 7:0. Man konnte sehen, wie sehr sich die Jungs von Spiel zu Spiel steigerten. Wir nahmen eine Menge Eindrücke aus diesem Turnier mit, wie der 13 jährige Felix Jurzica bemerkte: „Die Woche war sehr cool und war sehr gut organisiert. Außerdem hat man nette neue Leute kennen gelernt und sehr guten Fußball gesehen. Die Eröffnungsfeier war super und es war erstaunlich wie viele Länder mitgespielt haben. Nächstes Jahr können wir sehr gerne noch einmal dort hinfahren.“

Die U14 vom VfL spielte ein sensationelles Turnier, als eins von 214 Teams aus 38 Ländern in ihrer Altersklasse. Der erste Gegner, Csv de Leeuwander Zwaluwen aus Holland wurde mit 2:1 besiegt. Die nächsten beiden Spiele gegen die schwedischen Gegner Orust GHMMS 1 und Bollstanäs SK1 gingen 2:2 und 1:0 aus. Somit war man Gruppensieger und spielte im A-Pokal Play Off in der 1/64 Runde gegen den norwegischen Vertreter FK Lillehammer1 und gewann dieses Spiel mit 5:1. Dabei spielten sich die Kicker in einen wahren Rausch, auch heftig durch die anderen beiden Westerceller Teams und mitgereisten Eltern und Betreuer angefeuert. Mit ca. 60 Leuten peitschten wir die Jungs zum verdienten Sieg. In der nächsten Runde wartete das schwedische Team von Lerums Is auf die Westerceller. Leider konnte man eine 2:0 Führung nicht über die Zeit bringen und spielte in der regulären Spielzeit 2:2 unentschieden. Hier folgte gleich das Elfmeterschießen und da behielt die Mannschaft aus Lerums mit 7:6 die Oberhand. Trotzdem waren Trainer und Spieler stolz auf ihre Leistung und hochzufrieden, wie der 14 jährige Fabian Woitschek bemerkte: „Es war eins super tolle Sache, gegen ausländische Mannschaften zu spielen. Es hat den Zusammenhalt der Mannschaft gestärkt. Die Stimmung des gesamten Turniers war super. Die Eröffnungsfeier war der Wahnsinn und ich würde nächstes Jahr gerne wieder nach Schweden fahren wollen. Das Turnier war gut organisiert und man fühlte sich willkommen. Ich werde dieses Erlebnis nie vergessen.“

Auch die U15 der Westerceller spielte ein klasse Turnier als eins von 221 Teams aus 34 Ländern in der Gruppe 17 der Kategorie B15. Das erste Spiel gegen die schwedische Mannschaft von Piteä IF verlor man zwar mit 2:3, aber war eigentlich die bessere Mannschaft. Im zweiten Spiel setzen sich die Jungs gegen eine amerikanische Mannschaft, US Revolution, klar und deutlich mit 4:1 durch. Dieser Sieg hätte auch gut und gerne 10:1 ausgehen können, hätte man nur 70% der Chancen genutzt. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Hallunda aus Schweden gewann man dann auch noch souverän mit 2:0. Dieses bedeutete den Gruppensieg und die Qualifikation für den A-Pokal. Aber im 1/32 Play Off Spiel erwies sich der spätere Finalist aus Frankreich, ACBB Paris, als zu spielstark und man verlor das Spiel mit 0:2. Mit etwas Glück hätten sich die Jungs ein unentschieden erkämpfen können, aber alles in allem war es ein gerechtes Ergebnis. Auch hier ist die eindeutige Meinung, das es nächstes Jahr auf jeden Fall wieder nach Schweden gehen muss, wie Leon Armstrong und Luca Siegesmund einstimmig betonten: „ Es war eine richtig tolle Woche mit der Mannschaft. Wann hat man schon mal die Chance gegen Mannschaften aus aller Welt zu spielen und sich zu messen. Die Stimmung innerhalb unserer Mannschaft war super und das Turnier ein Erlebnis, welches wir nie vergessen werden. Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder. „

 

 

U13 mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet

 

Das erste Spiel der Rückrunde bestritten unsere Jungs am 18.04.2015 bei der SG Südheide. Hatte man das Hinspiel noch locker mit 10:0 gewonnen, tat man sich hier etwas schwerer mit dem Tore schießen. Bereits nach zwei Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Wir übernahmen zwar die Initiative und schnürten Südheide in deren Spielhälfte ein, aber ein Tor wollte nicht gelingen. Erst in der 22. Minute erzielte Eric per Kopfball nach einer Ecke den Ausgleich. Bei gefühlten 80% Ballbesitz und schönen Spielzügen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit wann wir das nächste Tor erzielen würden. Aber zu leichtfertig wurden hochkarätige Chancen nicht genutzt und so gelang Südheide in der 40. Minute der völlig überraschende 2:1 Führungstreffer, quasi aus dem Nichts. Wir ließen aber nicht von unserer Spielweise ab und kämpften weiter. Chance um Chance wurde heraus gespielt und in der 53. Minute erzielten wir den Ausgleich, wiederum durch Eric. Nur eine Minute später setzte sich Dominik auf der rechten Außenbahn durch, zog Richtung Tor und schob den Ball unhaltbar zum 3:2 ins Tor. So blieb es bis zum Schlusspfiff und wir gewannen zwar knapp, aber hochverdient diese Partie.

Am 25.04.2015 empfingen wir den SC Vorwerk zum Heimspiel. Bereits in der 1. Minute erzielte Felix den 1:0 Führungstreffer für uns, nach einer Passkombination zwischen Jordy, Lennart Röhrs und Dominik. So ging es auch weiter, wir erspielten uns eine Torchance nach der anderen. Dann aber fiel in der 10. Minute wie aus heiterem Himmel der 1:1 Ausgleichstreffer. Unsere Jungs ließen sich dadurch aber nicht beirren und spielten weiter tollen Fußball. In der 13. Minute war es der beste Spieler an diesem Tag, Jordy, der eine Ecke mit dem Kopf zum 2:1 verwertete. Sieben Minuten später hatte Vorwerk einen Eckball, welcher scharf in den Strafraum geschossen wurde und dort von einem Vorwerker Spieler unhaltbar und sehenswert ins Tor zum wiederholten Ausgleich geköpft wurde. Nur drei Minuten später der wohl schönste Spielzug des Tages. Moritz schickte Lennart über die rechte Außenbahn, der weiter spielte auf Dominik. Dieser nahm den Ball zog vors Tor und legte uneigennützig quer zu Nico, der diese tolle Vorarbeit zum 3:2 einnetzte. Nach der Pause störten wir wieder früh und setzten den Gegner so unter Druck. In der 36. Minute verwandelte Jordy einen berechtigten Strafstoß zum 4:2. Jetzt war die Moral und Gegenwehr von Vorwerk endgültig gebrochen und in der 38. Minute köpfte wiederum Jordy, nach einer Traumflanke von Eric, das 5:2. Auch Lennart Röhrs reihte sich in die Torschützenliste ein, nachdem ihn wieder einmal Eric mustergültig frei spielte und Lennart dem Torhüter mit dem 6:2 keine Chance ließ. Den Schlusspunkt setzte Dominik mit dem 7:2, nach einem Querpass von Eric. Alles in allem war es eine super Leistung der gesamten Mannschaft, die sich diesen Sieg wirklich toll Erspielten. Durchaus hätte das Spiel noch höher ausfallen können, hätten wir all unsere Chancen genutzt.

 

Für den VfL spielten: Ole, Lennart Engelhardt, Moritz, Felix, Claas, Lucas, Tristan, Daniel, Mirko, Jordy, Dominik, Lennart Röhrs, Eric und Nico

 

U13 siegt 4:1 im Junior Masters Cup

Unsere U13 nimmt diese Saison am Volkswagen Junior Masters Cup für D-Jugendmannschaften teil. Bei dem Turnier spielen 442 Mannschaften aus ganz Deutschland mit. Es gibt 7 Gruppen, die wiederum in Untergruppen aufgeteilt sind, sodass jede Untergruppe 3-5 Mannschaften hat. In der Gruppe spielt jede Mannschaft gegen jede, einfache Runde. Nur der Sieger aus den Gruppen qualifiziert sich für das Regiomasters, wo dann die Endrundenteilnehmer ausgespielt werden. Die Endspiele finden dann alle in Wolfsburg im Stadion statt. Namhafte Mannschaften wie Schalke 04, Hertha BSC Berlin, Werder Bremen, Alemania Aachen und viele andere nehmen an diesem Turnier teil. Wir spielen in der Region Nord, Gruppe 4B mit dem Treubund Lüneburg, SV Emmendorf und dem VfL Breese/Langendorf. Alle drei Gegner sind in ihren Kreisliegen souveräne Tabellenführer und somit eine gute Gelegenheit, auch mal gegen andere Mannschaften als im Kreis Celle zu spielen. Als ersten Gegner trafen wir in Westercelle auf die Mannschaft vom VfL Breese/Langendorf. Da wir den Gegner nicht kannten, begannen wir hochkonzentriert und setzten Breese gleich von Anfang an unter Druck. Somit übernahmen wir die Initiative und erspielten uns gute Chancen mit sehenswerten Passkombinationen. In der 10. Minute war es dann Lennart Röhrs, der ein starkes Zuspiel von Dominik Gärtner mitnahm und zur 1:0 Führung einschob. Bereits drei Minuten später legte Lennart am Strafraum zurück auf Nico Siegesmund, der aus vollem Lauf den Ball unhaltbar mit einem tollen Schuss zum 2:0 einnetzte. Breese versuchte gegen unser druckvolles und temporeiches Spiel gegen zu halten, aber die hohe Lauf- und Kampfbereitschaft unserer schwarz/gelben ließ das nicht zu. In der 32. Minute kam es, durch einen abgefälschten Schuss, zwar zum 1:2 Anschlusstreffer, aber auch dadurch ließen wir uns nicht einschüchtern und spielten weiter tollen Powerfußball. Der Ball lief durch unsere Reihen und in der 38. Minute erzielte Lennart sein zweites Tor, nach einer ganz starken Vorarbeit von Jordy Bergmann. Den Schlusspunkt dieser klasse Partie setzte Mirko Rosandic, der vor dem Strafraum angespielt wurde und den Ball überlegt, am Torhüter vorbei, in das Tor zum 4:1 Endstand einschob. Das Trainergespann Malte Stellmach und Marc Siegesmund war zu Recht stolz auf die Jungs, die so eine tolle Leistung bisher noch nie gezeigt haben. Alle Spieler zeigten an diesem Tag ihre Bestleistung und belohnten sich mit einem verdienten Sieg im ersten Gruppenspiel. Auch alle Zuschauer bestätigten uns, dass wir ein klasse Spiel gezeigt haben und wir eine tolle, technisch hervorragende Mannschaft sind. Am morgigen Freitag müssen wir zum SV Emmendorf, Kreis Uelzen, reisen und bestreiten dort unser zweites Gruppenspiel, bevor es dann am 06.12.2014 zum letzten Spiel nach Lüneburg gegen Treubund geht. Wir können jetzt schon sagen, dass sich die Teilnahme an diesem Turnier gelohnt hat und hoffen, durch zwei weitere Siege die nächste Runde zu erreichen.
Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Mirko Rosandic, Fariz Azizov, Lucas Dobroschke, Daniel Echner, Felix Jurzica, Jordy Bergmann, Dominik Gärtner, Nico Siegesmund und Eric Schlumbohm
Marc Siegesmund

Zwei erfolgreiche Pokalwochenenden für die U13

Am 15.11.2014 war in der ersten Pokalrunde der SV Garßen zu Gast in Westercelle. Da Garßen eine Liga tiefer spielt als unsere schwarz/gelben, hatten sie sich einiges für den Tag vorgenommen und wollten die Überraschung schaffen. Aber dazu kam es nicht. Gleich von Anfang an übernahmen wir die Initiative und schnürten die Gäste in ihrer Hälfte ein. Dementsprechend war dann die dritte Chance die verdiente 1:0 Führung für uns, nachdem Jordy Bergmann im Nachschuss den Ball unhaltbar ins Tor bugsierte. Ganze zwei Minuten später erhöhte Dominik Gärtner auf 2:0. Vorangegangen war eine tolle Kombination von Jordy und Eric Schlumbohm, die sich klasse über die rechte Außenbahn durchsetzten und auf Dominik flankten. In der 16. Minute passte Jordy sensationell zu Dominik, der das Laufduell gegen seinen Gegenspieler gewann und quer legte auf Eric, der einschob. Wiederum nur drei Minuten später erhöhte Eric auf 4:0, nachdem Lennart Röhrs eine platzierte Flanke von rechts in den Strafraum schlug, wo Eric völlig freistehend diese Chance nutzte. In der 25. Minute verkürzte Garßen durch einen berechtigten Strafstoß auf 1:4, aber kurz vor der Pause stellte Lennart Engelhardt mit einem strammen Schuss aus 20 Metern den vier Tore Vorsprung wieder her. In der Pause wechselten wir komplett durch, sodass der Spielfluss nicht mehr so gegeben war, wir in der ersten Halbzeit. Garßen kam jetzt etwas besser ins Spiel und verkürzte in der 46. Minute auf 2:5 und hatte auch noch die ein oder andere Chance. Doch den Schlusspunkt setzte Dominik, als er sich den Ball an der Mittellinie schnappte, drei Gegenspieler austanzte und den 6:2 Endstand erzielte.
In der 2. Pokalrunde trafen wir dann am 22.06.2014 auf die Mannschaft vom VfL Altenhagen. Leider kam hier kein richtiges Spiel zustande, da der Gegner sich mit sieben Mann vor dem eigenen Tor verschanzte und nicht mitspielen wollte. Der tiefe Boden und Regen taten ihr übriges. Zwar gewannen wir dieses Spiel mit 6:0, aber eine Glanzleistung war es nicht. Es ist auch schwer, gegen acht Abwehrspieler, inkl. Torwart, ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Altenhagen kam lediglich durch Befreiungsschläge mit dem Ball in unsere Hälfte. Die Tore für Westercelle erzielten Dominik Gärtner (2), Lennart Röhrs (1), Eric Schlumbohm (2) und Jordy Bergmann (1). Somit qualifizierten wir uns für das Halbfinale im Kreispokal im Mai gegen die Mannschaft von Allertal.
Für den VfL spielten: Ole Weiß, Florian Kuhnert, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Claas Ebel, Fariz Azizov, Mirko Rosandic, Felix Jurzica, Tristan Rauhut, Daniel Echner, Lennart Röhrs, Lucas Dobroschke, Jordy Bergmann, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner und Eric Schlumbohm
Marc Siegesmund

Erste Niederlage für U13

Am letzten Samstag unterlag unsere U13 beim TUS Celle FC mit 0:2. Durch diese unnötige Niederlage ist das Ziel, Kreismeisterschaft, in weite Ferne gerückt. Beide Mannschaften begannen vorsichtig und legten mehr Wert auf die Defensive. Mitte der ersten Halbzeit erspielte sich der Gastgeber TUS Celle mehr Spielanteile und war auch kämpferisch besser. Zwar sprangen bis auf einige Distanzschüsse keine nennenswerten Chancen heraus, aber auch wir erspielten uns keine Torchancen. Irgendwie war an diesem Tag der Wurm drin. Zu zögerlich und ängstlich ging man in die Zweikämpfe und ließ den Ball auch nicht wie gewohnt durch die eigenen Reihen laufen. In der zweiten Halbzeit drückten die Gastgeber noch mehr und drängten uns in unsere eigene Hälfte. Es kam dann wie es kommen musste. Ein zur Außenlinie abgewehrter Ball wurde nicht weiter verteidigt und die Flanke nutzte der TUS Spieler in der 37. Minute mit einem Kopfball zur 1:0 Führung. Jetzt versuchten wir zwar Torchancen heraus zu spielen, aber mehr als eine einzige kam nicht zustande. Auch diverse Freistöße in guter Position wurden vergeben. Viele Fehlpässe, wenig Kampfbereitschaft und die nicht vorhandene Laufbereitschaft reichten dem Gegner heute zum Sieg. In der fünften Minute der Nachspielzeit erhöhte TUS noch durch einen direkten Freistoß in den Winkel auf 2:0. Einziger Lichtblick im Westerceller Team war Jordy Bergmann. Er kämpfte und lief und hatte an diesem Tag die richtige Einstellung gewinnen zu wollen. Nur hilft das im Fußball leider nicht viel, wenn nur ein einziger Spieler kämpft und gut spielt. Hätten heute alle diese Einstellung und Leistung erbracht, wären wir als Sieger vom Platz gegangen. Auch muss sich das Trainergespann, Malte Stellmach und Marc Siegesmund, den Vorwurf machen lassen, nicht früh genug umgestellt zu haben auf einigen Positionen, aber nachher ist man immer schlauer.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Lennart Röhrs, Claas Ebel, Mirko Rosandic, Lucas Dobroschke, Jordy Bergmann, Felix Jurzica, Dominik Gärtner, Nico Siegesmund und Eric Schlumbohm

 

2:0 Heimsieg für U13

Am Samstag empfing unsere U13 das Team vom JFC Allertal. Wir legten los wie die Feuerwehr und erspielten uns gleich von Anfang an gute Chancen heraus. In der 6. Minute wurde unser Stürmer im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß, welchen wir leider vegaben. Aber wir spielten weiter guten Fußball und in der 15. Minute war es dann Eric Schlumbohm, der den Ball im Nachsetzen über die Linie zum 1:0 einschob. Südwinsen versuchte früh zu stören, doch wir erspielten uns immer wieder gute Torchancen, welche aber zu leichtfertig vergeben wurden. Entweder war der gute Torhüter der Gäste im Weg oder der Torpfosten. Allein dreimal rettete dieser die Allertaler Spieler. Unsere Abwehr stand gut und ließ keine Chancen der Gäste zu. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Wir stürmten und machten das Spiel, aber ein Tor wollte nicht fallen. Das Spiel fand jetzt fast nur noch in der gegnerischen Hälfte statt. Mehrere Großchancen durch Dominik Gärtner, Jordy Bergmann, Eric oder Felix Jurzica wurden nicht genutzt. In der letzten Spielminute setzte sich dann aber Dominik gegen drei Gegenspieler durch und schoss den Ball unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Allertal hätte sich nicht beschweren dürfen, hätten sie heute 5 oder 6:0 verloren. Allein die geringe Chancenverwertung verhinderte ein höheres Ergebnis. Trotzdem hatten wir den Gegner jederzeit im Griff und gewannen hochverdient. Nächsten Samstag geht es zum Spitzenspiel zum TUS Celle FC.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Claas Ebel, Lucas Dobroschke, Mirko Rosandic, Felix Jurzica, Dominik Gärtner, Jordy Bergmann, Eric Schlumbohm, Lennart Röhrs und Nico Siegesmund

Marc Siegesmund

 

Unentschieden im Spitzenspiel der U13

Am Freitag empfing unsere U13 den Tabellenzweiten vom SC Wietzenbruch. Dementsprechend vorsichtig begannen beide Mannschaften diese Partie, wobei der Gast aus Wietzenbruch versuchte früh zu stören. Wir wurden bereits bei der Ballannahme attackiert und konnten so kein vernünftiges Spiel aufbauen. Mitte der ersten Halbzeit bekamen wir die Partie aber in den Griff und setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Die beste Torchance hatte Felix Jurzica, als er einen tollen Querpass von Dominik Gärtner völlig allein und freistehend vor dem Tor an die Latte setzte. Wir erspielten uns bis zur Pause noch weitere Torchancen, welche aber alle nicht genutzt wurden. Nach der Pause erhöhten wir den Druck und setzten uns jetzt richtig in der gegnerischen Hälfte fest. Eine hochkarätige Torchance nach der anderen wurde herausgespielt, leider aber nicht verwertet. Eric Schlumbohm, Nico Siegesmund, Jordy Bergmann, Dominik und Felix scheiterten entweder am Torhüter oder verfehlten knapp das Tor. In der 45. Spielminute wurde Dominik im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, aber auch diese Großchance wurde vergeben. Es war ein Spiel auf ein Tor, nur wollte dieses nicht fallen. Bis zum Schlusspfiff kämpften wir und versuchten alles, um den Siegtreffer zu erzielen. Mit gefühlten 75% Ballbesitz und sechs oder sieben 100%igen Chancen wäre der Sieg auch mehr als verdient gewesen, aber an diesem Tag war das Tor irgendwie zu klein. Fast wäre sogar noch Wietzenbruch der Siegtreffer gelungen, als sie einen direkten Freistoß eine Minute vor Spielende an die Latte schossen, übrigens die einzige Chance in der zweiten Halbzeit. Leider wurden wir für unsere starke kämpferische und überlegene Leistung nicht belohnt und das Spiel endete 0:0 unentschieden.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner, Jordy Bergmann, Eric Schlumbohm, Felix Jurzica, Fariz Azizov, Mirko Rosandic und Florian Kuhnert

 

 

10:0 Heimsieg der U13

Am Dienstag empfing unsere U13 den Tabellenvierten von der JSG Südheide zum Nachholspiel in Westercelle. Wir begannen sehr konzentriert und setzten den Gegner gleich von Anfang an unter Druck. Durch frühes stören kamen die Gäste nicht dazu, einen Angriff zu starten. Nach der Balleroberung ging es dann schnell in Richtung Gästetor, an der sich alle offensiven Spieler beteiligten. In der 8. Minute wurde Felix Jurzica 15 Meter vor dem Tor gefoult. Den Freistoß knallte Kapitän Nico Siegesmund unhaltbar direkt in den Winkel zur 1:0 Führung. Das frühe Tor gab noch mehr Sicherheit und wir kombinierten uns mit schnellen Pässen durch die gegnerische Hälfte. In der 19. Minute erhöhte Dominik Gärtner nach starker kämpferischer Balleroberung durch Felix auf 2:0. Ganze zwei Minuten später spielte Nico einen Traumpass durch die Abwehr in den Lauf von Felix, der dem gegnerischem Torhüter keine Chance ließ und zum 3:0 ins lange Eck einschob. Wiederum nur vier Minuten später erhöhte Dominik auf 4:0, nachdem Felix sich auf der rechten Außenbahn durchsetzte und die Vorlage gab. So ging es in die Pause. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff nahm Dominik einen Fehlpass vom Gegner an, ließ noch einen Spieler stehen und passte zum mitlaufenden Lennart Röhrs, der mit links in die lange Ecke unhaltbar zum 5:0 einschob. In der 38. Minute war es wieder Dominik, der im Nachschuss den Ball zum 6:0 versenkte, nachdem der Gästetorhüter den strammen Schuss von Claas Ebel gerade noch so abwehren konnte. Südheide hatte uns an diesem Tag nichts entgegen zu setzen und in der 40. Minute umspielte Dominik zwei Gegenspieler, aber anstatt den Ball selber ins Tor zu schießen legte er super uneigennützig auf den komplett frei stehenden Lennart Röhrs, der den Ball trocken einschob. Zwei Minuten später erkämpfte sich Dominik wieder den Ball und schloss selber mit einem Torwarttunnler zum 8:0 ab. In der 50. Minute spielte Daniel Echner den Ball Dominik in den Lauf und dieser erzielte das 9:0. Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzte wieder Dominik mit seinem sechsten Treffer zum 10:0. Vorher bombardierten Felix, Nico und Lennart das Tor mit Schüssen, die aber alle irgendwie abgewehrt wurden. Unsere Abwehr um Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica und Fariz Azizov stand so Bombensicher, das Torhüter Ole Weiß so gut wie unbeschäftigt blieb. Ole musste ganze zweimal im Spiel sein Können zeigen, war aber auf der Hut und parierte die beiden Schüsse mit super Reflexen. das Mittelfeld mit Nico, Lennart Röhrs, Mirko Rosandic, Daniel Echner und Jordy Bergmann kombinierte sicher miteinander und setzte unsere Stürmer Dominik und Felix immer wieder gefährlich ein. Es war ein sensationelles Spiel, in dem sich die Jungs mit den ganzen Toren endlich selber belohnten und einen klasse Fußball zeigten als Mannschaft. Teilweise ließen wir den Ball minutenlang durch unsere Reihen laufen, ohne das ein gegnerischer Spieler diesen berührte. Bestnoten verdienten sich Felix und Moritz Jurzica, die keinen einzigen Fehler machten und sensationell spielten.

Marc Siegesmund

 

 

 

Dritter Sieg in Folge für U13

 

Am Samstag musste unsere U13 zum SV Altencelle und gewann dieses Spiel verdient mit 6:0. Unsere schwarz/gelben nahmen das Heft gleich in die Hand und setzten sich in der Hälfte der Gastgeber fest. Eine Chance nach der anderen wurde herausgespielt, wurde aber durch die gut stehende Altenceller Abwehr nicht mit einem Tor belohnt. Fast wären wir auch in Rückstand geraten, als der Altenceller Stürmer, nach einem langen Befreiungsschlag, auf einmal allein vor unserem Torhüter Florian Kunert stand. Der versuchte Lupfer landete aber auf der Latte und so blieb es beim 0:0. In der 19. Minute war es dann Stürmer Eric Schlumbohm, der nach einem Querpass von Nico Siegesmund, die 1:0 Führung erzielte. So ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit nutzen wir endlich unsere Chancen und die klare Feldüberlegenheit zu Toren. Gleich nach Wiederanpfiff nahm sich Eric den Ball, dribbelte durch die gegnerische Hälfte und tunnelte den Torwart zum 2:0. Nur fünf Minuten später spielte Eric einen Pass in den Lauf von Dominik Gärtner, der den Ball unhaltbar zum 3:0 in die Maschen schoss. Jegliche Gegenwehr, der bis dahin tapfer kämpfenden Altenceller, erlosch und das Spiel ging nur noch in eine Richtung. In der 42. Minute nutzte Felix Jurzica einen Abpraller vom Torwart zum 4:0. Mit einem tollen Passspiel kamen wir immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber. In der 52. Minute setzte sich Nico auf der linken Außenbahn durch, umspielte zwei Gegenspieler und passte Mustergültig in die Mitte zum frei stehenden Mirko Rosandic, der die super Vorlage zum 5:0 abschloss. Vier Minuten vor Ende der Partie passte Claas Ebel auf Tristan Rauhut, der einen Gegenspieler stehen ließ und das 6:0 erzielte.

Für den VfL Westercelle spielten: Florian Kunert, Ole Weiß, Moritz Jurzica, Claas Ebel, Lennart Röhrs, Mirko Rosandic, Tristan Rauhut, Daniel Echner, Felix Jurzica, Lucas Dobroschke, Eric Schlumbohm, Dominik Gärtner und Nico Siegesmund

 

Heimsieg für U13

 

Unsere U13 traf gestern im Heimspiel auf TUS Hermannsburg und gewann dieses Spiel verdient mit 4:0. Es ist zwar noch nicht alles Gold was glänzt, aber spielerisch war eine Steigerung zum vorigen Spiel erkennbar. Im Tor stand zum ersten Mal Florian Kunert, da Ole Weiß auf die Verteidiger Position musste, aufgrund des Ausfalls von Lennart Engelhardt. Ole war auch zusammen mit Nico Siegesmund Spieler des Tages, denn die beiden hatten die Abwehrarbeit voll im Griff. Nach drei Minuten hatten wir unsere erste Großchance, als der Gästetorhüter einen Schuss von Nico noch gerade so über die Latte lenken konnte. Wir hatten zwar mehr vom Spiel, aber vor dem Tor ließen wir viele Großchancen ungenutzt. Mit dem Pausenpfiff gelang uns dann doch noch das 1:0. Eric Schlumbohm trat eine Ecke, die der Hermannsburger Torwart ins eigene Tor lenkte. Unsere Gäste hätten sich auch nicht beklagen dürfen, wenn wir mit drei oder 4 Toren Unterschied in die Pause gegangen wären. In der zweiten Halbzeit nutzen wir unsere Chancen etwas besser. Nach einem tollen Spielzug über Ole, Dominik Gärtner und Mirko Rosandic schoss Lennart Röhrs mit links unhaltbar zum 2:0 in der 30. Minute ein. Nur acht Minuten später war es Tristan Rauhut, der eine flache Hereingabe von Lennart aus dem Lauf zum 3:0 abschloss. Das 4:0 erzielten unsere Zwillinge Moritz und Felix Jurzica in Gemeinschaftsarbeit, als Felix den Abstauber, nach einem Schuss von Moritz, einschob. Bereits zum zweiten Mal ließen wir kaum Torchancen des Gegners zu, da die Abwehr mit Moritz, Claas Ebel, Ole und Nico sehr sicher stand. Im Mittelfeld wirbelten Mirko, Lucas Dobroschke, Lennart, Felix und Jordy, die unsere Stürmer Tristan, Eric und Dominik immer wieder gut einsetzten. Einziges Manko ist die geringe Chancenverwertung, die es jetzt im Training gilt zu verbessern.

Marc Siegesmund

 

 

Sieg im ersten Punktspiel der Saison für die U13

 

Am Freitag hatte unsere U13 das erste Punktspiel beim SC Vorwerk. Es kam so, wie es sich das Trainergespann Malte Stellmach und Marc Siegesmund dachten. Vorwerk spielte mit einer Viererkette in der Abwehr und einem dreier Mittelfeld kurz vor der Abwehr. Diese Riegel galt es zu knacken, was sich als äußerst schwierig gestaltete. Der erste Schock kam bereits in der 4. Spielminute, als die Vorwerker einen langen Ball spielten, der schnelle Stürmer diesen mitnahm und technisch sauber über unseren heraus eilenden Torhüter Ole ins Tor spielte. Der frühe Gegentreffer verunsicherte uns leider und wir versuchten krampfhaft ein Tor zu erzielen. Aber zu viele Fehlpässe, und unnötige Ballverluste ließen keine echte Torchance aufkommen. Eine Standardsituation war es dann, die uns in der 23. Minute den Ausgleich brachte. Eine Ecke von Moritz nahm Neuzugang Lennart Röhrs an und schob den Ball unhaltbar ins Tor. Nur eine Minute später erhöhte Eric, nach Pass von Dominik, auf 2:1 für uns. Nach der Pause ließen wir den Ball besser laufen und auch die Pässe kamen beim Mitspieler an. Immer wieder kamen wir gefährlich vor das Tor der Vorwerker, aber auch die größten 100%igen Chancen wurden nicht genutzt. Aber wir hatten das Spiel jetzt im Griff und erspielten uns Chance um Chance, mit teilweise sehenswerten Passkombinationen. In der 46. Minute war es dann wieder Eric, der eine super Stafette zwischen Mirko und Dominik sicher abschloss. Alles in allem war es ein verdienter Sieg, der auch hätte weitaus höher ausfallen können, wenn wir die ganzen Großchancen genutzt hätten. Ein Lob geht hier aber auch an die Vorwerker, die die taktischen Anweisungen vom Trainer gut umsetzten und uns das Leben sehr schwer gemacht haben.

 

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Claas Ebel, Fariz Azizov, Tristan Rauhut, Daniel Echner, Mirko Rosandic, Lennart Röhrs, Lucas Dobroschke, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner und Eric Schlumbohm

 

 

U12 neuer Kreispokalsieger 2014

Nach dem Kreismeistertitel holte sich unsere U12 am Samstag in Altencelle auch den Kreispokal. Der TUS Celle FC war der erwartet starke Gegner. Da bei uns zwei Stammspieler mit Jordy Bergmann und Claas Ebel verletzungsbedingt ausfielen, musste das Trainergespann Malte Stellmach und Marc Siegesmund etwas umstellen. Die gut 150 Zuschauer sahen kein gutes, aber ein von Taktik geprägtes Spiel. Beide Mannschaften hatten großen Respekt voreinander und niemand traute sich, zu offensiv in diese Partie zu gehen und legte großen Wert auf die Defensive. Nach anfänglichem abtasten kamen unsere Jungs etwas besser ins Spiel und hatten die größeren Chancen in Führung zu gehen. Stürmer Eric Schlumbohm wurde durch unser Mittelfeld und die beiden Außenspieler Felix Jurzica und Lucas Dobroschke immer wieder in Szene gesetzt, scheiterte aber meist vor dem Abschluss an der Abwehr der Gäste. In der 12. Minute setzte Dominik Gärtner einen Freistoß direkt an die Unterkante der Latte, den abprallenden Ball bekam der Gästetorhüter gerade so unter Kontrolle. Fünf Minuten später traf Dominik nach einem Sprint mit dem Ball aus vollem Lauf leider nur den Pfosten. TUS Celle versuchte es mit Fernschüssen, welche aber alle ihr Ziel verfehlten oder von Ole Weiß im Tor der Westerceller pariert wurden. In der 24. Minute setzte Kapitän Nico Siegesmund einen direkten Freistoß aus 15 Metern ans Lattenkreuz, spätestens jetzt wäre eine Führung für uns verdient gewesen. So ging es dann aber torlos in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel erhöhte TUS den Druck und kam besser ins Spiel, aber unsere starke Abwehr um Lennart Engelhardt, Finn Premper und Moritz Jurzica ließ keine große Torchance zu. Ein starkes Spiel im Mittelfeld machte Nico, der den Spielaufbau des Gegners früh störte und so Entlastung für unsere Abwehr schaffte, aber sich auch immer wieder in unser Angriffsspiel einschaltete und keinen Zweifel daran ließ, wem das Mittelfeld gehört. Beide Mannschaften mussten dann aber der hohen Temperatur ihren Tribut zollen und so passierte bis zum Schlusspfiff nichts Sehenswertes mehr. Die Entscheidung musste also im Neunmeterschiessen fallen und hier avancierte unser Torwart Ole zum Matchwinner. Während unsere Schützen alle sicher und souverän trafen, hielt Ole gleich zwei Schüsse des Gegners. Nach dem letzten Treffer durch Nico kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die beiden wurden von der kompletten Mannschaft unter sich begraben. Spieler, Trainer und Eltern lagen sich in den Armen und bejubelten diesen grandiosen Erfolg. Somit ging eine herausragende Saison mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft, dem Pokalsieg und der Vize- Hallenkreismeisterschaft erfolgreich zu Ende. Dass die Jungs und Eltern auch feiern können, bewiesen wir an dem Abend bereits zum dritten Mal.
Meister und Pokalsieger für den VfL wurden: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Finn Premper, Moritz Jurzica, Dominik Gärtner, Nico Siegesmund, Felix Jurzica, Fariz Azizov, Tristan Rauhut, Claas Ebel, Daniel Echner, Lucas Dobroschek, Jordy Bergmann, Mirko Rosandic und Eric Schlumbohm

 


Pokalsieger Westercelle gewinnt das U12-Stadtderby

Die ewigen Celler Rivalen bekämpften sich energisch im Kreispokalendspiel der U12-Jugendfußballer. Hallen-Kreismeister TuS Celle FC führte die Partie mit hohem körperlichen Einsatz und robustem Zweikampfverhalten. Hallen-Vize und Kreismeister VfL Westercelle hatte dennoch spielerisch mehr vom Finale. Im ersten Spielabschnitt alleine zwei Pfostenknaller innerhalb von drei Minuten. Die hektische Begegnung der D-Junioren (jüngerer Jahrgang), mit einem ausgezeichneten Spielleiter, endete schließlich nach sechzig Spielminuten auf der Altenceller Sportanlage torlos. Das Entscheidungsschießen vom Strafstoßpunkt wartete. VfL-Super-Torwart Ole Weiß (U10) glänzte als der Matchwinner, der zwei Neunmeter gehalten und sogar einen sicher verwandelt hat. Weiß ist sogar noch zwei Jahre jünger als seine Gegner und Mitspieler. TuS FC konnte nur mühselig einen Neunmeter verwandeln. Kreispokalsieger VfL Westercelle schaffte mit dem am Ende verdienten 4:1-Erfolg damit auch das „Double“ und feierte, feierte ausgelassen (stehend von links): Trainer Malte Stellmach, Felix Jurzica, Fariz Azizov, Tristan Rauhut, Claas Ebel, Daniel Echner, Lucas Dobroschke, Jordon Bergmann, Eric Schlumbohm, Trainer Marc Siegesmund; (vordere Reihe von links): Lennart Engelhardt, Kapitän Nico Siegesmund, Finn Premper, Dominik Gärtner, Lennart Röhrs, Moritz Jurzica und liegend der absolute „Pokal-Held“ Ole Weiß. Es fehlte Mirko Rosandic. Horst Friebe

U12-Pokalsieger-II

 


U12 mit 11:0 Heimsieg im letzten Spiel

Im letzen Spiel der Saison war die U12 des SV Altencelle zu Gast in Westercelle. Da wir ja schon vorzeitig als neuer Kreismeister feststanden, konnten wir locker und ohne Druck in dieses Spiel gehen. Wir legten los wie die Feuerwehr und bereits in der 2. Minute erzielte Eric das 1:0 nach einer Vorlage von Dominik. Während unser Gegner versuchte mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, spielten wir einen tollen Kombinationsfußball. Der Ball lief schön durch unsere Reihen, angefangen beim Abspiel von Torhüter Ole, über die Verteidiger Lennart, Moritz und Claas, zu unserem Motor im Mittelfeld Nico. Dieser setzte immer wieder unsere Außenspieler Felix und Jordy ein, welche die beiden Stürmer Eric und Dominik mit tollen Flanken und Pässen fütterten. In der 12. Minute fiel das 2:0, wiederum durch Eric nach einer klasse Vorarbeit von Dominik und Nico. Nur zwei Minuten später setzte sich Jordy mit einer tollen Einzelaktion durch und erzielte das 3:0. Gleich nach dem Anstoß eroberte Eric sich den Ball, dribbelte durch die komplette Abwehr und netzte zum 4:0 ein. Wiederum zwei Minuten später passte Jordy auf Eric, der den Ball bis zur Grundlinie mitnahm und quer zu Dominik legte, der dann unhaltbar zum 5:0 erhöhte. In der 20. Minute nahm Eric einen Querpass von Felix an, guckte und schob lässig den Ball zum 6:0 ins Tor. Das 7:0 in der 23. Minute, durch Dominik, war eine Kopie des fünften Tores, nachdem Eric von der Grundlinie zum frei stehenden Dominik passte und dieser traf. Wir wechselten dann Mittelfeldspieler Lucas ein, welcher heute sein bestes Saisonspiel zeigte. Immer wieder schaltete er sich mit in die Angriffe ein und brachte tolle Flanken in den Strafraum. Unsere starke Abwehr ließ keine Chancen des Gegners zu, und setze unser Mittelfeld immer wieder gut in Szene. Nach der Pause kamen Tristan, Daniel und Fariz ins Spiel und fügten sich nahtlos an die guten Leistungen an. Immer wieder erspielten wir uns gute Chancen und setzten den Gegner unter Druck. Durch einige Positionswechsel kam der Spielfluss etwas durcheinander, aber dennoch waren wir Altencelle in jeder Lage haushoch überlegen, nur ein Tor wollte uns erst einmal nicht gelingen. In der 50. Minute erzielte dann wieder Dominik ein schönes Tor, nachdem er sich den Ball erkämpfte und zwei Gegenspieler alt aussehen ließ. Das 9:0 in der 52. Minute überließ Dominik dann wieder Eric, indem er ihm den Ball im Strafraum mustergültig vorlegte. In der 56. Minute nahm sich Lucas den Ball im Mittelfeld, lief die Außenbahn runter und flankte in den Strafraum. Dieser Pass traf einen Altenceller Verteidiger, von dem aus der Ball unhaltbar ins eigene Tor zum 10:0 für uns abgefälscht wurde. Den Schlusspunkt setzte Eric mit seinem sechsten Tor in der 59. Minute, indem er einen strammen Schuss aus halbrechter Position an den Innenpfosten setzte und von da ins Tor zum 11:0 Endstand. Nach dem Spiel folgte die Übergabe des Meisterpokals und der Medaillen für die Mannschaft durch Bernd Schröder, welcher es sich nicht nehmen ließ, als Westerceller diese Ehrung durchzuführen. Das Trainergespann Malte Stellmach und Marc Siegesmund ist unglaublich stolz auf diese Mannschaft, welche eine überragende Saison gespielt hat und hochverdient Kreismeister wurde.

Kreismeister für den VfL wurden: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Fariz Azizov, Jordy Bergmann, Felix Jurzica, Daniel Echner, Tristan Rauhut, Mirko Rosandic, Lucas Dobroschke, Eric Schlumbohm, Dominik Gärtner und Kapitän Nico Siegesmund

Marc Siegesmund

 


VfL feiert Kreismeisterschaft

Nach der 0:2-Auftakt-Heimniederlage gegen den SSV Südwinsen begann die U12-Kreisliga-Siegesserie des VfL Westercelle. in der 8er-Ligastaffel sprangen dann meist noch deutliche 13 Siege mit einem exzellenten Gesamttorverhältnis von 78:9 im Endklassement heraus. Zur Siegesfeierfete konnte noch ein munterer 11:0-Kantererfolg gegen den SV Altencelle schon relativ beeindruckend abgeliefert werden. Damit belohnten sich die jungen VfL-Nachwuchsfußballer selbst für eine ganz willensstarke Saisonleistung, die mit dem Gewinn des Kreismeisterschaftstitel ganz souverän endete. Der Westerceller Bernd Schröder (Ehrenamtsmitglied im NFV-Kreisjugendausschuss) zog für die verhinderte Staffelleiterin Andrea Struß die lautstarke Siegerehrung durch. Schröder überreichte dem spielstarken Siegerteam Urkunde, Einzel-Plaketten sowie die „Meister-Schüssel“ als Glastrophäe des NFV-Kreises Celle. Das schwarz/gelbe D-Junioren-Team (jg. Jahrgang) stellten sich voller Stolz zum Gruppenbild für das bereits dicke Fotoalbum des VfL, die eine ganz besonders gute und vor allem breite Jugendnachwuchsarbeit in allen Altersgruppen leisten (hintere Reihe von links): Tristan Rauhut, Claas Ebel, Fariz Azizov, Jordon Bergmann, Lucas Dobroschke, Eric Schlumbohm, Trainer Marc Siegesmund sowiekniend: Dominik Gärtner, Mirko Rosandic, Daniel Echner, Felix Jurzica, Moritz Jurzica, Lennart Engelhardt, Nico Siegesmund (Kapitän) und liegend: Ole Weiß. Es fehlte Trainer Malte Stellmach.

Horst Friebe

U12-KM-hp

 

Glücklicher Auswärtssieg der U12

Unsere Jungs mussten am Donnerstag beim Tabellenvierten, JSG Südheide 09, antreten. Es war ein Spiel, indem eine Standardsituation den Unterschied ausmachte. Der Gastgeber beschränkte sich aufs Kontern und überließ es uns, das Spiel zu machen. Mit einigen schönen Kombinationen kamen wir auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Südheider, scheiterten aber am gut aufgelegten Torhüter. Durch eine 5er Kette in der Abwehr des Gegners war es schwer für uns, zum Abschluss zu kommen. Südheide kam zwar in der ersten Halbzeit durch schnelle Konter oft gefährlich vor unser Tor, aber diese Chancen wurden alle von unserem Torhüter Ole durch super Paraden vereitelt. Dadurch, dass der Gegner sehr tief stand, konnten wir unser Kombinationsspiel schön von hinten aufbauen. Wir ließen den Ball schnell und flüssig durch unsere Reihen laufen und kamen über die rechte Außenbahn, wo Jordy immer wieder gut eingesetzt wurde, zu Flanken. Verwerten konnten wir aber keine davon. Auch Einzelaktionen brachten keinen Torerfolg. Ebensowenig Distanzschüsse, welche entweder das Tor verfehlten oder pariert wurden. In der 52. Minute entschied der Schiedsrichter dann auf Strafstoß für uns, nachdem Dominik im gegnerischen Strafraum gefoult wurde. Jordy nahm sich den Ball und schob sicher unten links ein. Bei diesem Tor blieb es auch bis zum Schluss und so gewannen wir dieses Spiel mit 1:0. Bestnoten verdienten sich heute unser Rechtsverteidiger Moritz Jurzica, der nicht einen Zweikampf verlor und das Spiel immer wieder nach vorne antrieb und Mittelfeldspieler Nico Siegesmund, der sich sehr präsent zeigte, die Bälle im Mittelfeld forderte und so gut wie jeden Angriff einleitete. Außerdem ein ganz großes Lob an Torhüter Ole, der uns in der ersten Halbzeit mit seinen Paraden im Spiel hielt.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Claas Ebel, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Fariz Azizov, Tristan Rauhut, Mirko Rosandic, Jordy Bergmann, Nico Siegesmund, Daniel Echner, Dominik Gärtner, Felix Jurzica und Eric Schlumbohm

Marc Siegesmund

 


U12 zieht innerhalb einer Woche ins Pokalfinale und wird Kreismeister 2014

Am 17.05.2014 empfingen unsere Jungs den SC Wietzenbruch zum Pokalhalbfinale des Kreispokals der U12. In einem spannenden Spiel setzten wir uns, durch ein Tor in der 18. Minute, mit 1:0 durch. Wietzenbruch hatte zwar im Spiel mehr Ballbesitz, aber die besseren Chancen waren auf Seiten der Westerceller zu verbuchen. Nur ein- oder zweimal kam der Gast gefährlich vor unser Tor, während wir fünf bis sechs hochkarätige Chancen liegen ließen. In der 39. Minute vergaben wir sogar einen 9-Meter. Das viel umjubelte Siegtor schoss unser Stürmer Eric Schlumbohm, nach Vorarbeit von Jordy Bergmann und Nico Siegesmund. Jetzt treffen wir im Pokalfinale am 05.07.2014 auf den TUS Celle FC.

Eine Woche später, am 24.05.2014, empfingen wir im Heimspiel die Mannschaft des SC Vorwerk. Mit einem Sieg wären wir unheilholbar, zwei Spieltage vor Saisonende, Kreismeister. Da ließ es sich auch unser Jugendleiter Christopher Menge nicht nehmen, für die Jungs den Stadionsprecher zu machen. Und er bekam viel zu tun. In der 7. Minute eröffnete Dominik Gärtner den Torreigen, nach einer tollen Vorarbeit von Felix Jurzica. Zu diesem Zeitpunkt hätte es aber auch schon gut und gerne 5:0 stehen können, hätten wir all unsere 100%igen Chancen genutzt. Nur drei Minuten später erhöhte Eric Schlumbohm, nach einem Zuckerpass von Jordy Bergmann auf 2:0. Noch im Torjubel nahm sich der Vorwerker Stürmer den Ball, marschierte mit einem tollen Solo durch unsere Abwehr und schob, unhaltbar für Ole Weiß im Tor der Westerceller, zum Anschlusstreffer ein. Dieser Treffer schockte uns nicht, im Gegenteil. Wir spielten weiter tollen Fußball und ließen den Ball durch unsere Reihen laufen. Die starke Abwehr um Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica und Fariz Azizov ließ keine weiteren Chancen des Gegners zu. Im Mittelfeld zauberten Jordy, Nico Siegesmund, Mirko Rosandic, Lucas Dobroschke und Felix und setzten unsere Stürmer Eric und Dominik immer wieder gut in Szene. In der 17. Spielminute erhöhte Dominik, nach Doppelpass mit Eric auf 3:1. Sieben Minuten später fasste sich Kapitän Nico ein Herz, als er in der eigenen Hälfte den Ball eroberte, vier Gegenspieler austanzte und den Ball unhaltbar aus zehn Metern zum 4:1 im Tor versenkte. Das 5:1 erzielte wiederum Dominik und kurz vor der Pause setzte sich auf der rechten Außenbahn Jordy durch, spielte einen klasse Pass zu Felix, der wiederum quer zu Dominik legte und dieser dann einschob zum 6:1 Pausenstand. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Felix, nach Zuspiel von Nico auf 7:1. Die Gegenwehr der Gäste war schon lange gebrochen und das gesamte Spiel fand nur noch in der Vorwerker Hälfte statt. Diese versuchten sich mit langen Rettungsschlägen zu befreien, aber immer wieder rollte Angriff um Angriff auf das Vorwerker Tor. In der 39. Minute erzielte Eric, nach Doppelpass mit Felix, das 8:1. Jordy krönte seine gute Leistung in der 44. Minute mit dem 9:1. In der 46. Minute wurde unser Stürmer Dominik im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selber zum 10:1. Den Schlusspunkt setzte wiederum Dominik, der mit seinem sechsten Treffer den Endstand zum 11:1 herstellte und die damit verbundene Kreismeisterschaft. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Die Kreismeistershirts wurden verteilt und aus einem 3 Liter Glas gab es Kindersekt. Das Trainergespann, Malte Stellmach und Marc Siegesmund, wurde unter Feuerwerk, schwarz/gelben Bengalos und lauter Musik aus den Boxen geduscht, mit allem was die Jungs in die Finger bekamen. Wie groß die Freude war, sieht am auf dem Foto. Torwart Ole stimmte eine Humpa an, die alle Jungs frenetisch mitsangen und nach dem Spiel wurde die Mannschaft mit einer spontanen Grillfeier belohnt. Ein großes Dankeschön hier an alle Eltern, die für Salate, Fleisch und Würstchen sorgten und den Tag mit allen feierten. Ein besonderes Erlebnis war, das Chrissi Menge jedes Tor durch die aufgestellte Musikanlage per Lautsprecher durchsagte.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Fariz Azizov, Lucas Dobroschke, Jordy Bergmann, Felix Jurzica, Mirko Rosandic, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner und Eric Schlumbohm

Marc Siegesmund

 


U12 holt wichtigen Auswärtssieg in Wietzenbruch

Am gestrigen Mittwoch mussten unsere Jungs beim amtierenden Kreismeister SC Wietzenbruch antreten. Ein Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Kreismeisterschaft für uns. Wir hielten dem Druck stand und gewannen, das zehnte Punktspiel in Folge, mit 2:0. Beide Mannshaften begannen recht offensiv und mit hohem Tempo das Spiel. Wir hatten nach fünf Minuten die erste Großchance, scheiterten aber zweimal am hervorragenden Torhüter der Wietzenbrucher. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten, mit den etwas größeren Chancen der Hausherren. Leider musste Mitte der ersten Halbzeit Jordy das Feld mit einer Verletzung verlassen, welche er sich zwei Tage vorher zugezogen hatte. Der eingewechselte Felix vertrat ihn aber mehr als gut auf der rechten Außenbahn und zeigte ein sehr gutes Spiel. In der 15. Minute setzte sich der rechte Abwehrspieler von Wietzenbruch durch und seine als Flanke gedachte Hereingabe landete auf der Latte und von da im aus. Aber in der 22. Minute war es dann soweit. Unser Stürmer Eric verlängerte einen langen Abschlag von Ole mit dem Kopf und dann schaltete Dominik seinen Turbo ein, überlief zwei Gegenspieler und ließ dem Torhüter keine Chance. Dieses 0:1 schockte aber Wietzenbruch nicht, im Gegenteil der Druck wurde jetzt noch größer auf unsere Abwehr. Einmal rettete der Innenpfosten und einmal parierte Ole richtig stark einen versuchten Lupfer. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause. Die Pausenansprache unseres Trainergespanns Malte Stellmach und Marc Siegesmund zeigte dann Wirkung. Ab jetzt nahmen wir das Heft in die Hand und ließen kaum noch Chancen zu. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff nahm Erik einen flachen Pass mit einer Körpertäuschung mit und versenkte den Ball unhaltbar gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 2:0 für uns. Dieses Gegentor ließ dann auch Wietzenbruch resignieren. Unsere Abwehr zeigte sich stark verbessert, störte die Angriffe des Gegners früher und ließ nichts mehr anbrennen. Mit Fernschüssen versuchten es die Hausherren, welche aber alle das Tor verfehlten. Auch im Mittelfeld erspielten wir uns jetzt klare Vorteile, ließen den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen und setzten so unsere Stürmer immer wieder in Szene. Dieses frühe Pressing hielten wir bis zum Ende durch und gewannen, aufgrund der starken zweiten Halbzeit, verdient das Spitzenspiel in der U12 Kreisliga. Spieler des Tages auf unserer Seite war Moritz Jurzica, der die rechte Abwehrseite im Griff hatte und immer wieder kluge Pässe auf seine Mitspieler spielte. Aber auch alle anderen Spieler brachten heute eine super Leistung und zeigten, dass wir verdient an der Tabellenspitze stehen.
Für den VfL spielten: Ole Weiß, Claas Ebel, Lennart Engelhardt, Moritz Jurzica, Mirko Rosandic, Tristan Rauhut, Felix Jurzica, Jordy Bergmann, Lucas Dobroschke, Eric Schlumbohm, Nico Siegesmund und Dominik Gärtner
Marc Siegesmund


Westercelle U12 mit überragendem Sieg

Am gestrigen Freitag musste unsere Mannschaft beim TuS Hermannsburg antreten. Dieser Gegner erwies sich in den letzten Jahren als Angstgegner, da wir auf deren Platz noch nie gewinnen konnten.

Hermannsburg war es dann auch, welche besser in das Spiel kamen und in der ersten Minute gleich die Riesenchance hatten, um in Führung zu gehen, ein Fehlpass im Aufbauspiel war der Auslöser, aber unser Torwart Ole blieb lange stehen und war nicht zu bezwingen. Nach der Schrecksekunde waren wir alle wach und nahmen das Heft in die Hand. Der erste Schuss unseres Torjägers Eric konnte noch vom gegnerischen Keeper abgewehrt werden, seine zweite Chance in der 6. Minute ließ er sich nicht mehr nehmen. Ein langen Ball von Ole verarbeitete Dominik technisch Klasse, ließ zwei Gegenspieler stehen, ging die Grundlinie runter und legte in den Rückraum, wo Eric nur noch einschieben brauchte. Das zweite Tor von Eric folgte nur vier Minuten später und war eine Kopie des ersten Tores. Erneut war Vorlagengeber Dominik. Den lupenreinen Hattrick schnürte Eric in der 23. Minute, wo er erneut Sahne-mäßig von Dominik freigespielt wurde und Eiskalt in die lange Ecke abschloss. Nur zwei Minuten später erhöhte Felix auf 4:0, eine Fallrückziehervorlage von Dominik schloss er im zweiten Versuch lässig ab. Den Schlusspunkt in Halbzeit eins setzte erneut Eric, einen Einwurf nahm er direkt in der Bewegung mit dem Kopf mit, ließ seinen Gegenspieler locker stehen und vollendete in gewohnter Manier flach in die Ecke. Unsere Abwehr um Moritz, Lennart, Claas, Fariz und Lukas standen in der ersten Halbzeit sehr gut und setzten unsere Zentrale um Kapitän Nico Siegesmund immer wieder in Szene, damit dieser die Bälle auf die Außen verteilen konnte, dort wirbelten Jordy, Felix und später Daniel und Tristan und sorgten für sehr viel Unruhe.

In Halbzeit zwei das selbe Bild. Hermannsburg lief nur hinter den schnellen Kombinationen unserer Jungs hinterher und in der 43. Minute folgte die Szene des Spiels, von der Abwehr aus wurde sich „One-Touch“ durch bis zum Strafraum der Hermannsburger kombiniert, bis Eric alleine vor dem gegnerischen Torwart stand und den Ball zu seinem fünften Tor, in den Winkel jagte. Ein überragender Spielzug der Mannschaft, ganz großes Kino. In der 47 Minute belohnte sich der starke Dominik selber und verwertete ein Freistoß von Eric zum 7:0. Den Schlusspunkte zum 8:0 setzte der aufgerückte Claas nach Vorlage von Dominik mit einem satten Linksschuss in die kurze Ecke.

Die wenigen Schüsse auf Hermannsburger Seite, die durch unsere Abwehr kamen, fing Ole im Tor sicher weg und setzte Gleich unsere schnellen Außenspieler ein. Wir hatten uns noch weitere gute Chancen herausgespielt und hätten das Ergebnis eigentlich zweistellig machen müssen, was aber keinesfalls die überragende Mannschaftsleistung in Frage stellen soll.

Es ist toll zu sehen, wie sehr die Mannschaft zusammen gerückt ist und bis zum Ende miteinander Fußball spielt.

Bei einer insgesamt starken Mannschaftsleistung aller Mann, muss man unsere beiden Stürmer Dominik und Eric erwähnen, wo Dominik 6. Tore vorbereitet und ein Tor selber schießt und Eric 5 Tore selber schießt und ein Tor vorbereitet.

Erneut ist aber Spieler des Tages: Die Mannschaft

Tore: 1:0 Eric, 2:0 Eric, 3:0 Eric, 4:0 Felix, 5:0 Eric, 6:0 Eric, 7:0 Dominik, 8:0 Claas

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Tristan Rauhut, Fariz Azizov, Lucas Dobroschke, Felix Jurzica, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm, Kapitän Nico Siegesmund und Jordy Bergmann

Malte Stellmach

 


U12 gewinnt deutlich mit 10:0

Am Samstag empfing unsere U12 die JSG Herzogstadt Celle zum Punktspiel der U12 Kreisliga. Wir gingen als absoluter Favorit in diese Begegnung und wurden bereits in der 2. Minute dieser Rolle gerecht. Unser Stürmer Eric setzte sich auf der linken Seite durch, zog zum Tor und schob unhaltbar zur frühen Führung ein. Wir erspielten uns Chance um Chance und in der 9. Minute war es wieder Eric, der aus ca. 15 Metern unhaltbar ins rechte untere Eck zum 2:0 abschloss. Herzogstadt kam mit unserer schnellen Spielweise nicht klar und befreite sich nur mit weiten Abschlägen. Diese wurden aber sofort durch unser Mittelfeld abgefangen und dann ging es schnell in Richtung Tor des Gegners. Und wenn unsere Mittelfeldspieler nicht an den Ball kamen, war unsere starke Abwehr um Lennart, Claas, Lucas, und Tristan sofort beim Gegner und erstickte jeden Angriffsversuch im Keim. In der 18. Minute nahm sich Stürmer Dominik ein Herz und zog aus 20 Metern einfach mal ab, nachdem Mirko ihn im Mittelfeld mit einem super Pass bedient hatte, und erzielte das 3:0. Nur fünf Minuten später war es wieder Dominik, der einen Alleingang aus der eigenen Hälfte zum 4:0 abschloss. In der 26. Minute wurde unser Stürmer im Strafraum gefoult. Jordy nahm sich den Ball und verwandelte den fälligen Siebenmeter platziert und unhaltbar unten rechts. Mit dieser sicheren 5:0 Führung ging es in die Pause. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Jordy mit einem Abstauber auf 6:0. Unsere Jungs behielten den Druck aufrecht und spielten mit schönen Kombinationen die gegnerische Abwehr teilweise schwindelig und in der 38. Minute erzielte Dominik, nach einem Doppelpass mit Nico, das 7:0. Wiederum nur zwei Minuten später schoss Dominik seinen vierten Treffer, als er der gegnerischen Abwehr enteilte und dem Torhüter der Gäste keine Chance ließ. Das 9:0 erzielte Felix mit einem brasilianischen Kabinettstückchen, indem er den Ball aus dem Lauf über den Torwart ins Tor schoss. Den letzten Treffer der Partie erzielte Nico, nachdem er eine Ecke von Eric mit einem sehenswerten Kopfball direkt in den Winkel verwertete. Zwar erspielten wir uns noch hochkarätige Chancen, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen. So blieb es bis zum Ende beim hochverdientem 10:0 für den VfL Westercelle. Unser Torhüter Ole musste im gesamten Spiel mal wieder keinen Ball halten. Allein dies zeigt die Dominanz, mit der wir das Spiel beherrschten. Einen Spieler besonders hervor zu heben war an diesem Tag schwer, da wir als Mannschaft überragten.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Lucas Dobroschke, Tristan Rauhut, Mirko Rosandic, Daniel Echner, Felix Jurzica, Dominik Gärtner, Jordy Bergmann, Eric Schlumbohm und Kapitän Nico Siegesmund

Marc Siegesmund

 


Geglückter Rückrundenstart der U12

Am Samstag musste unsere U12 beim Tabellenzweiten SSV Südwinsen antreten. Südwinsen war es auch, die uns die einzige Hinrunden Niederlage zugefügt haben. Es war also das Duell erster, Westercelle, gegen zweiter. Nur sah man das an diesem Tag nicht wirklich, denn wir spielten die Südwinsener sprichwörtlich an die Wand. Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und nahm das Heft von Anfang an in die Hand. Bereits in der 4. Minute war es Jordy, der nach einem Doppelpass zwischen Nico und Dominik schön über außen geschickt wurde und zum Tor zog. Bei seinem strammen Schuss, flach in die lange Ecke, hatte der Südwinsener Torhüter keine Chance. Die frühe Führung gab die nötige Sicherheit und wir erspielten uns Chance um Chance. Leider wurden diese oft zu leichtfertig vergeben, denn anstatt den Ball laufen zu lassen wurde zu oft versucht durch drei oder vier Gegenspieler zu fummeln. Dementsprechend hatten wir viel mehr Ballbesitz, aber auch nur noch zwei Großchancen in der ersten Halbzeit, welche nicht verwertet wurden. Im zweiten Durchgang übernahmen wir gleich wieder die Kontrolle und bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Jordy seinen zweiten Treffer zur 2:0 Führung, nachdem er durch einen klasse Pass von Dominik den Ball mitnahm und einschob. Es folgten Chancen im Minutentakt und in der 38. Minute war es der von Südwinsen zu uns gewechselte Dominik selber, der einen Abstauber zum 3:0 versenkte, nachdem Jordy den Ball an die Latte geschossen hatte. Südwinsen kam noch genau einmal vor unser Tor, aber Torwart Ole war auf dem Posten und vereitelte die einzige Chance vom Gastgeber im gesamten Spiel. Bestnoten verdiente sich an diesem Tag Nico, der im Mittelfeld die Fäden zog und unsere Stürmer und Außenspieler immer wieder in Szene setzte. Mit diesem Sieg vergrößerten wir unseren Vorsprung auf 4 Punkte zum Tabellenzweiten, jetzt Wietzenbruch, und 6 Punkte zum Tabellendritten Südwinsen, die um einen Platz nach hinten rutschten.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Moritz Jurzica, Tristan Rauhut, Fariz Azizov, Lucas Dobroschke, Mirko Rosandic, Felix Jurzica, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm, Nico Siegesmund und Jordy Bergmann

Marc Siegesmund


U12 siegt im Nachholspiel

Unsere U12 musste am Samstag zum Nachholspiel der Vorrunde beim SV Altencelle antreten. Mit einem klaren und nie gefährdeten 6:1 Auswärtssieg verteidigte man die Tabellenführung. Das die lange Winterpause ihre Spuren hinterlassen hat, merkte man den Jungs zu Anfang an. Der Ball lief nicht so flüssig wie gewünscht durch unsere Reihen, aber in der 10. Minute erlöste Nico uns mit dem 1:0. Dieser Treffer gab die nötige Sicherheit und wir erspielten uns Möglichkeit um Möglichkeit. Altencelle kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte und in der 14. Minute war es Eric, der den Ball mit links im Tor versenkte. Nur vier Minuten später schnappte sich Felix den Ball im Mittelfeld, umspielte zwei Gegenspieler und schloss mit einem satten Schuss unten rechts ins Eck zum 3:0 ab. Bis zur Pause hatten wir noch einige Chancen, vergaben diese aber zu leichtfertig. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff hämmerte Jordy den Ball aus halbrechter Position unhaltbar in die Maschen. Angriff um Angriff wurde jetzt durch unsere schwarz/gelben gefahren, leider wurden aber hier auch zu viele 100%tige vergeben. In der 51. Minute erhöhte dann Dominik, nach Flanke von Eric, auf 5:0. Dominik war es dann auch, der in der 59. Minute mit einem schönen Schuss das 6:0 erzielte. Der Anschlusstreffer für Altencelle fiel mit der letzten Aktion im Spiel. Nach einer Ecke platzierte der Altenceller Stürmer einen schönen Kopfball unhaltbar für Ole im Tor. Alles in allem war es ein verdienter Sieg, der auch gut und gern um 3-4 Tore höher hätte ausfallen können. Wir zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und waren dem Gegner in jeder Phase des Spiels überlegen.

Für den VfL spielten: Ole Weiß, Lennart Engelhardt, Claas Ebel, Lucas Dobroschke, Fariz Azizov, Mirko Rosandic, Daniel Echner, Felix Jurzica, Moritz Jurzica, Eric Schlumbohm, Nico Siegesmund, Dominik Gärtner und Jordon Bergman

Marc Siegesmund, 17.03.2014

 


 

U12 wird Hallen-Vizekreismeister

 


Nachdem man sich souverän für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert hatte, krönte man die gute Leistung am Samstag in Winsen mit dem Vize-Kreismeistertitel. Mit ein bisschen mehr Glück in einem Spiel wäre sogar der Titel drin gewesen. An der Endrunde nahmen die besten sechs Mannschaften im Kreis Celle teil. Beim Modus jeder gegen jeden wurde der Kreismeister ausgespielt. Im ersten Spiel unserer Jungs lief leider gar nichts zusammen, somit verlor man dieses Spiel glücklich mit nur 0:1. Ohne Torhüter Ole Weiß hätten es aber auch gut und gerne fünf Gegentore werden können. Gegen Ende kamen wir besser ins Spiel, aber ein Tor wollte nicht gelingen. Der zweite Gegner an diesem Tag hieß TUS Celle, der spätere Kreismeister. Bereits in der Vorrunde traf man zweimal aufeinander, wo jede Mannschaft ein Spiel für sich entscheiden konnte. Hier zeigten unsere Westerceller das nur wir als Sieger das Spielfeld verlassen werden. Das 1:0 erzielte Nico mit einer starken Einzelleistung und unbedingtem Willen das Tor zu machen. Durch diesen Treffer kam die nötige Sicherheit ins Spiel. Drei Minuten vor Schluss erhöhte Jordy nach schöner Vorlage von Claas auf 2:0. TUS Celle hatte im gesamten Spiel nicht eine einzige Torchance. Damit war das Rennen um die Meisterschaft wieder völlig offen. Doch im dritten Spiel gegen die stärkere Mannschaft von Wietzenbruch erloschen alle Titelträume. Wir waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, verloren aber unglücklich mit 0:1. Allein sechs 100%ige Großchancen wurden von uns nicht genutzt. Eric, Mirko, Felix, Daniel und Lennart versuchten alles, aber ein Tor wollte leider nicht gelingen. Der vierte Gegner Südwinsen wurde dann wieder mit 3:0 klar beherrscht. Hier zeigte der von Südwinsen zu uns gewechselte Dominik seine beste Leistung, erzielte zwei Tore selber und legte das dritte für Jordy auf. Im letzten Spiel, gegen die zweite Mannschaft von Wietzenbruch, schoss uns Felix quasi in letzter Sekunde zum Vizetitel. Nach einer Ecke, 10 Sekunden vor Schluss, in den Strafraum nahm er den Ball direkt und verwandelte zum 1:0. Drei Siege reichten an diesem Tag zur Silbermedaille. Gratulation geht an den Kreismeister TUS Celle und den drittplazierten SSV Südwinsen.
Für den VfL Westercelle spielten: Claas Ebel, Daniel Echner, Jordy Bergmann, Dominik Gärtner, Eric Schlumbohm, Mirko Rosandic, Lennart Engelhardt, Moritz und Felix Jurzica, Ole Weiß und Nico Siegesmund
Marc Siegesmund