Tennis Sponsoren

VitalApoSanilogo

Johanna.jpg


 

23. Celler Jugendtennisturnier  beim VfL Westercelle

Es werden gerne noch Anmeldungen angenommen

 

DSC02456 KopieNachdem beim VfL Westercelle in diesem Jahr für die Jüngsten bereits der Red-, Green- und Orange-Cup bei guter Stimmung und mit erstaunlichen Leistungen stattfand, startet am 01. bis 03. September 2017 das Westerceller Traditionsturnier für die Jugend bereits zum 23. Mal. Erneut werden die jungen Tennistalente in den Altersklassen männlich und weiblich U 12, U 14 und U 16 ihre Sieger ausspielen.

Natürlich können sich interessierte Mädchen und Jungen noch bis zum 29. August (Meldeschluss) anmelden. Nähere Informationen sind auf der Turnierplattform "my big point" zu finden. Fragen zum Turnier und über den Anmeldemodus beantwortet gerne vorab Steve Williams von der Turnierleitung unter  0152 52754823.

Der Vfl freut sich an diesen Tagen besonders,  interessierte Zuschauer auf seiner Anlage in der Wilhelm-Hasselmann-Straße 51 begrüßen zu können, die sicher zahlreiche  tolle Matches verfolgen können.

Bundesweiter Red-, Green- und Orange-Tennis-Cup beim VfL Westercelle: Nachwuchs sammelt Punkte wie die Profis

 

Punkt um Punkt erkämpfen sich junge Tennistalente beim bundesweit ausgetragenen Red-, Green- und Orange-Cup. Bei der Serie von insgesamt 19 Turnieren in diesem Jahr in Niedersachsen war erneut der VfL Westercelle beteiligt.

DSC02457 KopieInsgesamt liefen vom 08. -09. Juli 2017 ca. 60 junge Tennistalente auf der Westerceller Tennisanlage auf. Das Turnier ist Bestandteil einer bundesweiten Turnierserie. Von Januar bis November richtet der Niedersächsische Tennisverband (NTV) 19 Turniere für die Altersklassen U 8 (Red Cup), U9 (Orange-Cup) und U10 (Green-Cup) aus. Diese fanden nun bereits zum  sechsten Mal beim VfL Westercelle statt. Die drei Altersklassen spielen nicht nur mit unterschiedlichen Bällen, sondern auch auf verschieden großen Plätzen - und das mit beachtlich hohem spielerischen Niveau.

„Das sind schon die besten Nachwuchsspieler Niedersachsens, die hier gegeneinander antreten“, sagt Oberschiedsrichter Gerd Roggenbrodt von der Turnierleitung .  „Die Kinder können jederzeit in die Serie ein- und wieder aussteigen und die Besten kämpfen dann in Isernhagen am Schluss um den Titel.“

Bei den Junioren U 10 verlief die Konkurrenz ohne Celler Beteiligung, Sieger wurde Noel Albes vom HTV Hannover, der als ungesetzter Spieler im Finale die Nummer eins des Feldes, Gary Gerr vom Wilhelmshavener THC besiegt. Sieger der Nebenrunde wurde Elias Dehesselles vom Osnabrücker Tennis Club.

Im Finale der Junioren u 9 standen sich die eins des Feldes  Henrik Baran vomDSC02364 Kopie TCEdewecht und die Nummer zwei des Feldes, Marlon Meißner vom MTV Celle gegenüber. Der Celler Spieler hatte im Halbfinale im Matchtiebreak in einem ausgesprochen engen Match gegen Leon Nerreter vom Bremer Tennisclub dann doch die Oberhand behalten. "Er muss sein Spiel spielen und das ist Angriffstennis, dann kann er auch gewinnen"- so seine Eltern am Spielfeldrand. Im Finale musste er sich allerdings dem immer sehr sicher und mit guter Übersicht spielenden Henrik Baran geschlagen geben. Sein Bruder Henry Meißner kam bis ins Viertelfinale, Jasper Ehrich und Theo Surborg von der Celler Tennisvereinigung erreichten die Nebenrunde, in der Tim Neininger vom Braunschweiger THC Sieger wurde.

Bei den Juniorinnen U 10 setzte sich die ungesetzte Lola Giza vom 1. TC Prima gegen die zwei des Feldes, Marie-Sophie Schulz von Tennis- und Skiclub e.V. Göttingen durch, nachdem sie bereits die Nummer eins des Feldes Leonie Münnich vom TSV Lutter aus dem Feld geschlagen hatte. Die Zuschauer konnten ein sehr schönes Tennisspiel verfolgen mit vielen guten und schlagkräftigen Ballwechseln. Siegerin der Nebenrunde wurde dann Leonie Münnich.

DSC02390 KopieDSC02401 KopieIn der U 9 gab es einen Favoritinnendurchmarsch. Michelle Kirsch vom Mühlenberger SV Hannover siegte unangefochten vor Lara Zimmermeier vom TC Edewecht. In der gleichen Altersklasse traf die Nienhägenerin Florine Lemgo in ihrem ersten Spiel auf Lara Ahlvers von der Celler Tennisvereinigung. Dieses Match gewann sie klar, traf jedoch im nächsten Match auf die spätere Siegerin Kirsch. Im Spiel um Platz drei setzte sie sich danach gegen Ida Wobker vom Osnabrücker Tennisclub durch. Ein ähnliches Schicksal erlitt Melisa Brandes vom TuS Eschede, die bereits in ihrem ersten Match unglücklicherweise auf Michelle Kirsch traf. In der Nebenrunde holte sie sich anschließend den Sieg. " Es hat Spaß gemacht, obwohl ich in der Hauptrunde schon so früh verloren habe, " so Melisa.

Bei den Jüngsten, den Juniorinnen U 8, wurde in Gruppen gespielt, Kamela Kesselring vom VfL Westercelle war mit dabei und wurde Zweite ihrer Gruppe. Das Endspiel trugen die Siegerinnen beider Gruppen aus, Erste wurde Amina Mhana vom Braunschweiger THC.

Alle weiteren Ergebnisse sind unter https://mybigpoint.tennis.de/turnierdetails/-/tournament_info/view/330362?_tournamentinfoportlet_WAR_bigpointportlet_referrerPath=%2Fturniersuche_alt&_tournamentinfoportlet_WAR_bigpointportlet_referrerPathName=back-to-tournament-search&_tournamentinfoportlet_WAR_bigpointportlet_referrerScrollAnchor=p_p_id_tournamentsearchportlet_WAR_bigpointportlet_  nachzulesen.

Steve Williams und Gerd Roggenbrodt sowie Spartenleiter Rainer Dörr waren mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden: " Die Stimmung an den beiden Tagen war gut. Trotz ein paar kleinerer Pannen zu Beginn lief alles reibungslos ab, auch Dank der ehrenamtlichen Helfer, die wie immer tatkräftig zugepackt haben . Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. "

DSC02397 KopieDSC02411 Kopie

Westerceller Nordligadamen halten die Spielklasse

DSC02244 KopieMit einem starken 9:0 beendeten die Westerceller Nordligadamen am Wochenende die laufende Saison und halten mit dem erreichten 4. Tabellenplatz die Spielklasse für die nächste Sommersaison.

DSC02239 KopieZuhause empfingen sie das Tabellenschlusslicht vom Bremer TC. Gleich zu Beginn der Partie mussten sich beide Mannschaften in Geduld üben, denn der Wettergott meinte es nicht gut mit den Damen. Mit ca. 1,5-stündiger Verspätung konnten die ersten Matches dann endlich beginnen. Bei den Westerceller Damen fehlten die etatmäßige Nummer eins Kathrina Knöbl und die Nummer zwei Marleen Tilgner, so dass alle Spielerinnen höher positioniert antreten mussten.

Im ersten Durchgang begannen an zwei Ann-Sophie Funke, an vier Seline Koch und an sechs Michelle Oestmann. Während DSC02297 KopieKoch mit druckvollem Spiel deutlich in zwei Sätzen siegte und den ersten Westerceller Punkt holte, mussten Funke und Oestmann beide in den Matchtiebreak. Während Funke nach gutem ersten Satz den zweiten doch recht deutlich abgab und die gegnerische Spielerin immer besser ins Spiel kommen ließ, blieb es auch im MatchtiebreakDSC02318 Kopie spannend bis zum engen Schlusspunkt mit 10:8 für Westercelle. Oestmann, das Küken in der Westerceller Mannschaft, hatte im ersten Satz zeitweise Schwierigkeiten mit den teils doch recht hoch gespielten Bällen ihrer Gegnerin, für die der Platz manchmal zu kurz zu sein schien. In Satz zwei kam Oestmann immer besser ins Spiel und konnte mit ihrer Spielweise das Match bestimmen (6:3). Auch im Matchtiebreak behielt sie dann letztendlich mit sicheren Grundschlägen die Oberhand und holte den dritten Punkt für Westercelle.

DSC02327 KopieTrotz des immer mal wieder einsetzenden Regens ließen sich alle Spielerinnen und die doch zahlreichen Zuschauer nicht beirren. Die Spiele wurden nicht unterbrochen und Steffie Reimchen an eins, Greta Ehlers an drei und Paula-Marie Brandes an fünf legten den Turbo ein. Mit jeweils viel Druck und guter Spielübersicht gewannen alle ihreDSC02103Reimchen Matches und begeisterten die Zuschauer.

So ging es auch in den Doppeln weiter: Reimchen/Koch und Ehlers / Funke überließen ihren Gegnern in jeweils zwei klaren Sätzen nur vier bzw. drei Spiele. Lediglich die Jüngsten Brandes und Oestmann erwischten keinen ganz so guten Start, fanden aber in Satz zwei mehr zu gemeinsamer Taktik und gewannen letztendlich auch verdienst den Matchtiebreak.

Gemeinsam mit den begeisterten Zuschauern wurde anschließend noch gegrillt und die von Trainer Steve Williams eigenhändig zubereitete Paella verspeist .DSC02356 KopieDSC02354 Kopie

Landesmeisterschaften der Jugend

DSC02317 KopieDSC02268 KopieLandesmeisterschaften sind immer etwas Besonderes und die Teilnahme für jede Spielerin und jeden Spieler immer ein Erlebnis. In diesem Sommer vertraten Ann-Sophie Funke in der U 18 und Michelle Oestmann in der U 14 die Westerceller Farben, Fabian Gusic und auch Paula-Marie Brandes mussten ihre Teilnahme leider verletzungsbedingt absagen.

Für Ann-Sophie war im Viertelfinale gegen Neila Trklja vom Tennis und Skiclub e,V. Göttingen leider Schluss, obwohl sie es im zweiten Satz noch in den Tiebreak schaffte und mit etwas mehr Glück auch noch mehr drin gewesen wäre.

Michelle traf im Viertelfinale auf die Nummer vier des Feldes, Leonie Müller vom TV Metjendorf, die dann leider letztendlich als Siegerin vom Feld ging.

Sommerfest kurz vor den Ferien

DSC02196 Sofest 17Bei strahlendem Sonnenschein war am viel los auf der Westerceller Tennisanlage. Nachdem die Saisoneröffnung dem ungnädigen Wettergott zum Opfer gefallen war, hatte sich das Organisationsteam mit Nicole Nürge, Birgitt Hoppenstedt, Steve Williams und Thomas Masur ideale Wetterbedingungen für das Sommerfest gewünscht - und sie wurden belohnt. Groß und Klein hatten viel Spaß beim Eltern-Kind Turnier, wo in den meisten Paarungen die Kids die Erfahreneren waren. Sätze wie "Papa, mach doch nicht alles falsch , streng dich doch mal an" waren öfter mal zu hören, was aber der guten Stimmung keinen Abruch tat. Alle Kids, auch die Kinder der Ballschule, konnten mit ihren Eltern einen Parcour mit 8 Stationen durchlaufen - die Talentino-Wurfbude, Dosenwerfen, Entenangeln und Hockeytennis brachten neben einigem Anderen viel Spaß . Auch das Schnuppertennisangebot wurde gerade von den Erwachsenen gut angenommen.  Bei der Siegerehrung wurden viele  Pokale und Sachpreise verteilt . Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, mitgebrachter Kuchen wurde vertilgt und alle großen und kleinen  Teilnehmer ließen den Tag bei einer von Steve gezauberten Paella und Gegrilltem ausklingen.

 

1. Platz für Juniorinnen B

IMG 20170620 WA0005Die Juniorinnen B mit Leni Lechner, Pia Wilke, Johanna Gerlach, Fenja Becker und Jette Wiedemann haben in ihrer Staffel der Regionsliga den ersten Platz geholt. Nach den Ferien werden die Sieger aus den anderen Staffeln gegeneinander antreten und ihren Meister ausspielen. Los geht es am 12. August zu Hause gegen den TUS Hermannsburg.

Das Foto zeigt von links Pia, Fenja und Leni.

Fabian Gusic erneut Regionsmeister, Michelle Oestmann Vize

 

fabian gusic KopieErneut ließ Fabian Gusic keinen Zweifel an seiner Überlegenheit im Feld der Junioren U 21 . Auf dem Weg ins Finale gab er lediglich zwei Spiele ab. Zum wiederholten Male traf er im Finale auf Justus Fischer von der Celler Tennisvereinigung. Auch in dieser Begegnung behielt Fabian immer den Überblick und holte sich souverän mit 6:2 und 6:3 den Titel. Dabei überzeugte er auch mit Nehmer- und Kämpferqualitäten. Beim Stand von 6:2; 1:1 und 30:0 knickte er mit dem rechten Fuß um und stürzte schwer. Trotz gezerrter Sprunggelenke und Verletzungen an Knie und Ellenbogen gab er nicht auf, sonder spielte mit starker Taktik und gutem Auge weiter, was den Gegner zu mehr Fehlern zwang und ihm letztendlich den Titel brachte - aller Achtung wert!

Michelle Oestmann tat es Fabian in der U14 nach und spielte sich bis ins Finale. Auf ihrem Weg dorthin besiegte sie zunächst die DSC02215 KopieNummer drei des Feldes Ajla Zahirovicc vom TC Blau-Weiß Soltau. Im Finale behielt dann die Nummer eins des Feldes, Zoe Michelle Schmidt vom TC Munster leider die Oberhand, so dass sich  die Westerceller Spielerin über den Titel der Vizemeisterin freuen konnte. 

In der gleichen Altersklasse war für Pia Wilke leider bereits in Runde eins des Hauptfeldes Schluss. In der Nebenrunde spielte sie sich allerdings bis ins Finale, dass sie deutlich gewann.

Bei den Juniorinnen U 12 starteten Clara Neumann und Johanna Gerlach. Während sich Clara trotz guter Spiele ihren Gegnerinnen geschlagen geben musste, spielte sich Johanna bis ins Halbfinale und holte den dritten Platz.

IMG 20170620 WA0006Bei den Midcourt Jungs U10 starteten Leon Schopmann und Sascha Fuhres, Leon beendete das Turnier mit dem zweiten Platz, Sacha mit dem vierten.

Insgesamt kann sich die Bilanz der Westerceller Spielerinnen und Spieler durchaus sehen lassen.

 

In Kürze folgen noch Fotos.