Tennis Sponsoren

VitalApoSanilogo

fabi2.jpg


Saisoneröffnung 28.04.18

 

Liebe Mitglieder der Tennissparte,

 

in diesem Jahr wollen wir am 28.04.2018 um 14 Uhr unsere Türen öffnen und

in die Sommersaison starten.

An diesem Tag bieten wir wieder ein buntes Programm auf unserer Tennisanlage an.

Hierzu laden wir alle großen und kleinen Mitglieder, deren Familien und alle, die Interesse an diesem Sport haben, auf unsere Anlage ein.

 

14:00 Uhr                            Begrüßung

 

14:30 Uhr                            Eltern/Kind Doppelturnier

                                            Hier spielen unsere Tennisschüler im Alter von 6-16 Jahren 

                                            zusammen mit ihren Eltern im Doppel. 

                                           Auch blutige Anfänger können sich mit ihrem Kind anmelden.

                                            Wir Trainer unterstützen gerne.

                                            Startgeld pro Doppel 5€

                                              

                                              

14:30 Uhr                            Doppelturnier für unsere Mitglieder von 17-99 Jahren

                                            Klein und Groß, Jung und Alt spielen gegeneinander.

                                            Startgeld pro Person 5€

 18 Uhr Siegerehrung

 

 

Um besser planen zu können, tragt euch bitte in die aushängenden Listen im Tennisheim ein. (Eltern-Infoplatz)

Anmeldeschluss ist der 22.04.2017

 

Da wir ab diesem Jahr eine Gastronomie in unserem Vereinsheim einrichten konnten, können hier nun Speisen und Getränke käuflich erworben werden.

Es gibt Speisen aus der syrischen und deutschen Küche.

 

Die Speisekarte hängt Ende April im Vereinsheim aus.

 

Der Spartenvorstand

 

 

 

Schnuppertennis in der Comenius Schule

 

Am 27./ 28.02.18 war es soweit.

Zwei Tennistrainer des VFL Westercelle haben mit unseren Schüler / innen der Comenius Schule der Lebenshilfe Celle gGmbH einen Tennisvormittag verbracht. Durch verschiedene spielerische Übungen lernten wir den Tennissport kennen. Unsere Schüler / innen waren mit viel Motivation und Begeisterung dabei und viel zu schnell verging der Vormittag.

Ein großes Dankeschön an den VFL Westercelle!

Wir freuen uns auf eine zukünftige Kooperation zwischen der Comenius Schule der Lebenshilfe Celle gGmbH und der Tennisabteilung des VFL Westercelle.

 

Es reicht nicht für die Westerceller Oberligadamen

DSC02848Zwei Siege und ein Unentschieden reichen nicht aus, die Spielklasse zu halten.

An ihrem letzten Punktspieltag mussten die Oberligadamen beim Tabellenführer Neuenhaus aufschlagen. Ohne Steffie Reimchen, aber mit Zoe Michelle Schmidt an vier fuhren Ann-Sophie Funke an eins, Greta Ehlers an zwei  und Chelsea Seidewitz an drei bereits am Samstag zur letzten Begegnung in der Wintersaison. Es zeigte sich, dass das Neuenhäuser Team nicht zu Unrecht auf Platz eins der Tabelle steht. In den Einzeln stand es  trotz guter Ballwechsel ziemlich deutlich  auf Sieg für den Gastgeber. Lediglich das erste Doppel mit Ehlers / Seidewitz hatte eine Chance auf den Matchgewinn: nach deutlich gewonnenem ersten Satz (6:0) folgte ein deutlich verlorener zweiter Satz und ein enger Matchtiebreak,  der unglücklich 7:10 verloren ging. Mit dieser Niederlage hatten es die Westerceller Spielerinnen nicht mehr selbst in der Hand die Spielklasse zu halten, sondern mussten auf eine Niederlage von Havelse gegen den HTV Hannover am Sonntag hoffen. Obwohl die Westerceller Mannschaft am ersten Punktspieltag deutlich gegen die Havelser Mannschaft gewonnen hatte (5:1) und gegen den HTV Hannover ebenso deutlich verloren hatte, war noch nichts entschieden. Denn die Havelser kämpften stark gegen die Hannoveranerinnen, die allerdings ohne ihre etatmäßige Nummer eins, drei und fünf nicht in Bestbesetzung angereist waren ( der Klassenerhalt war dem  HTV nicht mehr zu nehmen)  und siegten letztendlich nach teilweise engen Matchen. Mit 5:7 Tabellenpunkten und damit punktgleich mit Havelse und Wiefelstede entschieden lediglich die Matchpunkte über Abstieg oder Klassenerhalt. " Es ist schade für die Mädels, sie haben in der Saison gut gespielt, einige Begegnungen gewonnen wie auch das gegen Havelse ganz klar. Sie haben viel Erfahrung gesammelt und viele enge Matches gehabt.  Die Teams waren alle echt eng beieinander, so dass hin und wieder das Quäntchen mehr Glück im Matchtiebreak entschieden hat. Die Mädels werden in der kommenden Wintersaison in der Landesliga erneut durchstarten und den Wiederaufstieg ansteuern. Aber erst einmal richten wir unser Augenmerk auf die Sommersaison in der Nordliga - und ... der Abstieg heute bedeutet nicht, dass unser Team hier nicht wird mithalten können. Im Gegenteil, ich sehe das als große Motivation an. ", so Chefcoach Steve Williams.

Landesligadamen mit erwarteter Niederlage gegen Aufsteiger CTV

DSC02943 KopieDSC02969 KopieEs war bereits im Vorfeld klar: gegen den bereits feststehenden Aufsteiger CTV konnten die Westerceller Landesligadamen nicht viel ausrichten. Trotzdem zeigte die Mannschaft mit Nicole Nürge an eins, Sandra Krueger an zwei, Joelle Leihbacher an drei und der eingesprungene Janina Nürge an vier in heimischer Halle viel Kampfgeist und gute Spielzüge. Insbesondere den jungen Spielerinnen Leihbacher und Janina Nürge ist es hoch anzurechnen, dass sie wie ihre erfahreneren Mannschaftskameradinnen Nicole Nürge und Krueger so gut es ging dagegen hielten. Aber Erfahrung und Spielklasse der CTV-Mädels ließ nicht viel zu. Chefcoach Steve Williams lobte den Einsatz: " Meine Mädels haben in dieser Saison viel lernen können. Im nächsten Jahr werden sie eine Spielklasse tiefer mit viel Selbstbewusstsein und mehr Erfahrung gut punkten können. Wir sind nicht traurig, das ist Tennis." In der Saison kamen noch zum Einsatz: Chelsea Seidewitz, Zoe Michelle Schmidt und Michelle Oestmann,

Herren weiter in der Regionsliga

Das Team mit Felix Dörr, Rene Kahre, Daniel Bruderek, Artur Deister, Tim Lohse, Linnart Lechner und Timo Nürge haben sich in der Wintersaison durch etliche auch krankheitsbedingte Widrigkeiten auf Platz drei der Tabelle gehalten und schlagen auch im nächsten Jahr in der Regionsliga auf.

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Tennissparte

DSC02941 KopieZu Beginn der Jahreshauptversammlung begrüßte die Vorsitzende des Fördervereins Andrea Schoeps die Anwesenden und gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Neben der Unterstützung der Tennissparte bei den unterschiedlichen Events im Laufe des Jahres wie Saisoneröffnung, Saisonabschluss sowie bei diversen Turnieren lag und  liegt dem Förderverein die Förderung der immens wichtigen Jugendarbeit sowie die daraus resultierende Leistungsförderung besonders am Herzen. Dies gilt es auch im Jubiläumsjahr der Tennissparte - die Tennissparte feiert 50-jähriges Bestehen - weiter zu führen und konsequent auszubauen.

Neu im Vorstandsteam ist Lutz Franke, der einstimmig zum Beauftragten für Sponsorengewinnung gewählt wurde. Unverändert setzt sich der Vorstand weiter wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende Andrea Schoeps, stellvertretender Vorsitzender Daniel Bruderek, Kassenwartin Sandra Krueger.

Es bleibt schwer für die Landesligadamen

 

Während die Oberligadamen an diesem Wochenende spielfrei hatten, empfing die zweite Westerceller Damenmannschaft die Damen vom TC Lilienthal - eine Mannschaft, die von Leistungsklasse eins bis zehn alles dabei und in dieser Beziehung die Nase vorn hatte.

leihbacher vfl tennis 009 KopieIn Runde eins startete Joelle Leihbacher an vier gut in die Partie gegen Tabea Müller. Der erste Satz gestaltete sich eng, ging aber an Lilienthal ( 4:6 ), leider auch Satz zwei.

Zoe Michelle Schmidt an zwei fand zunächst nur schwer in die Partie gegen Kathleen Hogenkamp (1:6 ), gewann aber in Satz zwei zunehmend an Sicherheit und hatte in der Folge auf gute Schläge der Gegnerin meist die bessere Antwort, so dass es nach gewonnenem zweiten Satz (6:4 ) in den Matchtiebreak ging. Hier spielte Schmidt souverän die Punkte heraus und ließ nichts mehr anbrennen ( 10:4 ). Allerdings sollte es leider der einzige Punkt für Westercelle bleiben, denn Nicole Nürge an eins konnte gerade in Satz eins gegen die LK 1- Spielerin Ann-Christin John nichts ausrichten. Satz zwei gestaltete sich enger mit guten Gewinnschlägen für Nürge, letztendlich war dies nicht genug. Ähnlich erging es Sandra Krueger an drei gegen Inken Breyer, Satz eins war schnell weg, Satz zwei wie bei Nürge nach gutem Kampf ebenso. Auch in den Doppeln war Lilienthal an diesem Spieltag zu stark, lediglich im ersten Satz des zweiten Doppels hatten Schmidt/Leihbacher die Chance auf einen Satzgewinn (5:7 ). 

Unter Berücksichtigung der nächsten Begegnung gegen den bereits feststehenden Aufsteiger CTV wird sich ein Abstieg aus der Liga nicht vermeiden lassen. "Die Mädels haben gut gespielt und die Jüngeren viel Erfahrung gesammelt. Das ist das Wichtigste. Das es schwer werden wird, die Klasse zu halten, war uns bereits zu Beginn der Saison klar, aber wir lassen den Kopf nicht hängen . Für uns ist in dieser Saison ein toller Teamgeist auch viel wert!,", so Chefcoach Steve Williams.