Hallencup 2016 am 30.01.2016

 

hallencup1

Foto: Alex Sorokin

 

Spannung pur beim Westerceller Hallencup: Im Finale der U9-Junioren stehen sich der ESV Fortuna Celle und der VfL Westercelle gegenüber. Die Entscheidung fällt im Siebenmeterschießen. Erst nach 16 Schützen steht der Sieger fest: Die Kicker des ESV holen sich die Gold-Medaillen. Eins steht dabei schon vor dem Endspiel fest: Der Titel bleibt in diesem Jahr in Celle. Anders als in der U8 am Vormittag. Da ist die SG Blaues Wunder Hannover nicht zu schlagen.

CELLE. Dabei mussten die Organisatoren gleich am Morgen Geschick beweisen. Der VfL Wathlingen hatte sich im Tag vertan und war nicht zur Halle Carstensstraße gekommen – ein neuer Spielplan musste erstellt werden. Im Modus jeder gegen jeden wurden schließlich die Platzierungen ausgespielt. Ohne Niederlage blieben die talentierten Kicker der SG Blaues Wunder Hannover. Größter Kontrahent war die erste Mannschaft des Gastgebers, doch im direkten Duell zogen die VfLer mit 0:1 den Kürzeren. So mussten sich die Schwarz-Gelben mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Der SC Vorwerk, der SSV Südwinsen, der TV Jahn Schneverdingen, die TS Wienhausen und der VfL Westercelle II landeten auf den Plätzen, durften sich aber auch über Medaillen freuen.

Im U9-Turnier wurde in zwei Gruppen gespielt. In Gruppe A musste der TSV Wipshausen erleben, dass in Celle guter Fußball gespielt wird. Die Mannschaft aus dem Kreis Peine wurde Siebter vor dem VfL Westercelle II. In Gruppe B war der MTV Meyenfeld das Maß aller Dinge, doch im Halbfinale wurden sie vom VfL Westercelle gestoppt. Im Vereinsduell setzte sich die zweite Mannschaft des ESV Fortuna gegen die Erste durch. Meyenfeld gewann schließlich das kleine Finale. Fünfter wurde der VfL Wathlingen vor dem SSV Südwinsen.

Christopher Menge, Cellesche Zeitung, 2.2.16

 

 

 
 
 Ergebnisse
U8:           U9:           
   
1. SG Blaues Wunder Hannover
1. ESV Fortuna Celle II   
2. VfL Westercelle I 2. VfL Westercelle I
3. SC Vorwerk Celle 3. MTV Meyenfeld
4. SSV Südwinsen 4. ESV Fortuna Celle I
5. TV Jahn Schneverdingen 5. VfL Wathlingen
6. TS Wienhausen
6. SSV Südwinsen
7. VfL Westercelle II 7. TSV Wipshausen
8. VfL Wathlingen nicht angetr.
8. VfL Westercelle II

 

 

 

 

Hallencup 2015

Presseecho

Bericht der Celleschen Zeitung mit Bildergalerie

 

HSC Hannover dominiert mit hochklassigen Fußball den 7. Westerceller Hallencup. "Der HSC wird hier das Rennen machen. Die sind eine Klasse besser", urteilte Valentin von Behr, der seinen Bruder Richard von Behr zusammen mit Bernd Schröder bei der Durchführung des Turnieres unterstützte.

Bei beiden Jahrgängen wurde zunächst in 2 Gruppen gespielt. Anschließend gab es Halbfinale, Platzierungsspiele und das Finale.

Im ersten Halbfinale der U7 trafen der HSC Hannover und VfL Wathlingen aufeinander.  Hier setzte sich der HSC mit einem souveränem 2:0 Sieg durch. Im 2. Halbfinale unterlag der VfL Westercelle dem TUS Celle nach anfänglicher Führung knapp mit 1:2. In einem packenden Finale setzte sich der HSC Hannover mit 3:0 gegen den TUS Celle FC durch. 

Auch in der U8 gab es keinen Weg vorbei an dem HSC Hannover. In der Vorrunde hatten sie bereits ein Torverhältnis von 13:0 Toren. Der Turniersieg schien nur noch Formsache zu sein. Im Finale gegen den VfL Westercelle kam es dann fast anders. Nach einem frühen 1:0 für den HSC schien der Sieg schon zum greifen Nahe. Das Publikum schrie und feuerte beide Mannschaften nochmal kräftig an. Begleitet von dem VfL Westercelle Lied drehte der Gastgeber noch einmal ordentlich auf und schaffte tatsächlich noch den Ausgleich. Die Menge tobte. Der HSC erholte sich schnell von dem Schock und machte wieder ordentlich Druck. Kurz vor Schluss erzielte der HSC Hannover dann doch noch den erlösenden 2:1 Treffer. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr bei den Grünen. Auf Seiten der Westerceller wurden nach dem dramatischen Spiel Tränen vergossen.

Am Ende überwog dann allerdings bei allen Mannschaften die Freude, da es für jeden Teilnehmer noch eine Medaille gab. 

 

Hallencup 2014

Viele Tore, super Stimmung und zwei gelb-schwarze Sieger: Bei der fünften Auflage des Westerceller Hallencups in der Carstensstraße setzten sich zwei Mannschaften aus dem heimischen Fußball-Kreis durch. Der SV Nienhagen triumphierte bei den U8-Junioren, Gastgeber VfL Westercelle siegte bei der U9.

Am Morgen hatten die Turnierorganisatoren um FSJler Leonard Schulz aber erst einmal vor einer Herausforderung gestanden. Der TSV Havelse reiste zum U8-Turnier an, hatte sich aber mit seiner U8-Mannschaft für das U9-Turnier angemeldet. "Wir haben dann schnell neue Spielpläne geschrieben", sagte Schulz. Die Havelser waren auch lange Zeit das Maß aller Dinge und spielten sich souverän ins Finale. Dort mussten sie sich allerdings der ersten Mannschaft des SV Nienhagen geschlagen geben, die das Finale verdient mit 3:1 für sich entschied. Die Bronze-Medaille schnappte sich im „kleinen Finale“ der ESV Fortuna Celle gegen den VfL Westercelle. Da aber auch die Mannschaften eine Medaille bekamen, die die Plätze vier bis acht belegten, hatten spätestens bei der Siegerehrung ohnehin alle Kinder wieder ein Lachen im Gesicht.
Auch für das U9-Turnier musste durch den Ausfall des TSV Havelse ein neuer Spielplan erstellt werden. Die beiden Mannschaften des Gastgebers, der TuS Harsefeld und der TuS Hohne-Spechtshorn spielten eine Doppelrunde. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen sicherte sich der VfL I souverän die Gold-Medaillen. Der TuS Hohne-Spechtshorn gewann Bronze. "Es waren zwei gelungene Turnier mit vielen Toren, super Stimmung und fairen Spielen", sagte Organisator Schulz zufrieden. (Christopher Menge, Cellesche Zeitung, 14.2.14)

 

Hallencup 2013

Cellesche Zeitung, 23.1.13

Celler Mini-Kicker überzeugen

MTV Eintracht und ESV Fortuna zaubern beim Westerceller Hallencup

Fest in Celler Hand war die Sporthalle in der Carstensstraße beim Westerceller Hallencup: Der ESV Fortuna sicherte sich souverän den Titel in der Altersklasse U7.
 Der MTV Eintracht schnappte sich bei der U9 die Goldmedaille. Im U8-Turnier musste sich die SG Wathlingen/Großmoor erst im Finale geschlagen geben.

CELLE. Als am Sonntagabend gegen 19 Uhr zum letzten Mal an diesem Wochenende Queens legendäre Hymne „We are the champions“ aus der Sporthalle Carstensstarße tönte, war es mal wieder soweit: Zum fünften Mal endete mit dem wohl eingängigsten Rhythmus der Sportgeschichte der Westerceller Hallencup.

Am Sonnabend stand zunächst das U8-Turnier auf dem Programm. Nach einer umkämpften Vorrunde und einem knappen Sieg im Halbfinale entschied Germania Walsrode das Finale gegen die SG Wathlingen/Großmoor im Siebenmeterschießen für sich. Germania-Torjäger Felix Wittnershaus jubelte: „Wir freuen uns riesig über den Sieg und kommen gerne wieder.“

Sonntagvormittag ging es für die U7-Kicker um die vorderen Plätze. Von Beginn an präsentierten sich die Nachwuchskicker des ESV Fortuna in exzellenter Verfassung: Mit nur einem Gegentreffer zogen die Fortunen ins Endspiel ein. Im Duell mit der SG Blaues Wunder Hannover behielt der Lokalmatador in einem engen Finale mit 2:1 die Oberhand. Fortunas Ben Weber, der eigentlich fürs Toreschießen zuständig ist, am Sonntag aber krankheitsbedingt kurzerhand zum Torwart umfunktioniert wurde, zog ein kompaktes Resümee: „Ich fand natürlich gut, dass wir gewonnen haben.“ Das sah sein Vater, Frank, Trainer des Kreisliga-Tabellenführers MTV Eintracht und Fortunas U7, genauso.

Den Abschluss des Hallencups machten die Mannschaften der Altersklasse U9. In einem Herzschlagfinale, das erst im Siebenmeterschießen entschieden wurde, setzten sich die Jungspunde des MTV Eintracht Celle gegen den SV Drochtersen/Assel durch.

Westercelles Spartenleiter Matthias Paschke war genau wie die Protagonisten hoch zufrieden: „Alle Beteiligten hatten Spaß und das ist doch, was zählt.“ Einziger kleiner Wehrmutstropfen: Für seine Westerceller war in diesem Jahr keines der „We are the champions“ bestimmt.

Philip Krüger

Platzierungen:

U7: 1. ESV Fortuna Celle, 2. SG Blaues Wunder Hannover, 3. TuS Eicklingen, 4. Niendorfer TSV, 5. VfL Westercelle I, 6. SSV Südwinsen, 7. ASV Faßberg, 8. SG VfL Westercelle II/ASV Faßberg II.

U8: 1. Germania Walsrode, 2. SG Wathlingen/Großmoor, 3. TSV Elstorf, 4. JSG SV Ilmenau/SV Wendisch Evern, 5. VfL Westercelle I, 6. TuS Oldau-Ovelgönne, 7. ESV Fortuna Celle, 8. VfL Westercelle II.

U9: 1. MTV Eintracht Celle, 2. SV Drochtersen/Assel, 3. TuS Harsefeld, 4. ESV Fortuna Celle, 5. FC Oldenstadt, 6. VfL Westercelle I, 7. TSV Havelse, 8. SG 1874 Hannover, 9. TV Jahn Schneverdingen, 10. VfL Westercelle II.

 

CZ: Tore, Tricks und Tanzeinlagen

Kleine Kicker ganz groß beim Hallencup des VfL Westercelle / Pokale bleiben im Kreis

Bei eisigen Außentemperaturen kickten insgesamt 24 Fußball-Teams von der U-7 bis zur U-9 um den Westerceller Hallencup in der Sporthalle in der Carstensstraße. Dabei behielten die Celler Kids die Oberhand: Der ESV Fortuna Celle sicherte sich den U-7-Titel, während der MTV Eintracht Celle in der U-8 und VfL Westercelle in der U-9 erfolgreich waren.

CELLE. Spannende Spiele und viele Tore gehören beim Hallenfußball zur Tagesordnung, doch dass eine Mannschaft bei der Tormusik des Gegners unbeschwert mittanzt und einfach nur seinen Spaß hat, gibt es selten. Solche Szenen waren bei der dritten Auflage des Westerceller Hallencups für U-7-, U-8- und U-9-Junioren in der Sporthalle in der Carstensstraße zu bestaunen.
Neben den Kreis-Teams nahmen bei der zweitägigen Veranstaltung in den beiden höchsten Altersklassen auch Vereine außerhalb des Landkreises am Turnier teil. Doch die Celler Talentschmieden bewiesen ihre Stärke in der Halle und stellten mit dem ESV Fortuna Celle, dem MTV Eintracht Celle und VfL Westercelle in allen Altersklassen die Turniersieger.
„Es ist schön, dass wir drinnen spielen bei dieser Kälte“, freute sich Mats Breithaupt von Fortuna Celles U-7-Mannschaft. Ihm gefiel besonders die gute Atmosphäre auf der vollbesetzten Tribüne der Sporthalle. Nur, dass der Ball in der Halle „immer so schnell ins Tor geht“, hat ihm nicht gefallen. Dafür aber den Zuschauern, die nach jedem erzielten Treffer die Torhymnen der Bundesliga-Vereine hörten und die Kinder lautstark anfeuerten. „Die Stimmung ist sehr gut“, befand auch Louis Kindsvater vom VfL Westercelle. Für Stärkung der Spieler und Zuschauer sorgten engagierte Eltern der VfL-Mitglieder mit Kaffee, Kuchen und Co. in der Eingangshalle.
Auf dem Spielfeld überzeugten die kleinen Ballkünstler mit Schnelligkeit und großer Spielfreude, die die noch fehlende taktische Disziplin wettmachten: Lupfertore und satte Schüsse waren keine Seltenheit. „Wir haben spannende Spiele gesehen“, zog VfL-Jugendleiter Christopher Menge eine positive Bilanz. „Das Niveau war hoch.“
Mit steigendem Alter der Kicker waren Fortschritte in der Spielanlage deutlich erkennbar. „Das Ziel ist, dass die Spieler sich weiterentwickeln“, so Reinhard Gehrmann, der Trainer der MTVE-U-8-Junioren. Hallenfußball sei dafür wichtig, „um die technischen Möglichkeiten zu trainieren.“
Den Kindern machte vor allem Spaß, sich mit Teams außerhalb des Landkreises zu messen, was während der regulären Saison sonst nicht möglich ist. „Außerhalb von Celle gibt es auch gute Teams“, weiß der Kicker Lukas Dominke von Eintrachts U-8. Er sei schon bei vielen Turnieren dabei gewesen und lobte ausdrücklich auch die gute Organisation des VfL, der selbst auf kurzfristige Spielabsagen schnelle Lösungen parat hatte.
Der Hauptorganisator des Turniers, Kristan Phieler, für den die Planung und Durchführung des Cups ein Bestandteil seines „Freiwilligen Sozialen Jahres“ (FSJ) war, gab sich mit seinem „Werk“ sehr zufrieden: „Die Vorbereitung lief problemlos und die Kinder haben ihren Spaß.“ Und den sah man ihnen an: Mit der guten Laune waren die frostigen Temperaturen außerhalb der Halle schnell vergessen.
André Batistic (Cellesche Zeitung, 8.2.12)

Hallencup 2012 ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende stand für Kristan Phieler die Durchführung seines Projektes auf dem Plan. Bereits im November 2011 entschied sich unser FSJler dazu, die Organisation und Durchführung des 4. Westerceller Hallencups zu seinem Projekt zu machen.
Am Samstag eröffnete die  U7 den 3. Westerceller Hallencup. Trotz der knappen 0:1 Niederlage gegen MTV Eintracht Celle hörte die Westerceller Mannschaft von Kristan, Niklas Anklam und Silas Lenz nicht auf, an sich zu glauben. Nach zwei unglücklichen Unentschieden gegen den SV Nienhagen und TUS Oldau-Ovelgönne, steigerten sich die VfLer nochmals deutlich. Im vorletzten Spiel ließen die Westerceller dem späteren Turniersieger ESV Fortuna Celle keine Chance und gingen am Ende hochverdient mit einem 3:0- Sieg vom Feld. Auch im letzten Spiel dominierte die U7 des VfL Westercelle ihren Gegner nach Belieben und gewann das Spiel gegen den ASV Faßberg mit 4:0. Am Ende hieß der Turniersieger jedoch ESV Fortuna Celle, der über das gesamte Turnier hinweg eine konstante Leistung bot und somit auch verdient die Goldmedaille holte. Die Silbermedaille sicherte sich der MTV Eintracht Celle. Den 3. Platz belegte die zum Ende hin immer stärker werdende U7 des VfL Westercelle.
Gleich um 14 Uhr am Samstag ging das U8-Turnier des Westerceller Hallencups los, bei dem auch auswärtige Mannschaften aus Walsrode oder Uelzen dabei waren. Die 1. U8 des VfL Westercelle eröffnete das Turnier und startete gleich mit einem 2:0 Sieg ins Turnier. Die U8 II verlor all ihre Vorrundenspiele, stand daher im Spiel um Platz 7. Auch die Spiele gegen den SV Hambühren und SV Teutonia Uelzen konnte die 1.Mannschaft von den Trainern Chris Stresing, Stefan Wodtke und Marvin Premper für sich entscheiden und zog mit insgesamt drei Siegen und einem Unentschieden ins Halbfinale ein, wo sie dann dem SSV Südwinsen gegenüberstanden. Das Halbfinale konnte die 1. U8 des VfL gewinnen und stand somit im Finale. Im Endspiel wartete dann „Angstgegner“ MTV Eintracht Celle auf die Schwarz-Gelben. Zwar ging das Finale gegen den Topfavoriten mit 1:4 verloren, aber trotz der Niederlage waren die Trainer mit der Leistung ihrer Jungs hochzufrieden. Der Turniersieger hieß hochverdient MTV Eintracht Celle, der das ganze Turnier über sehr überzeugte. Die 2. U8 verlor das Spiel um Platz 7 knapp mit 0:1 und wurde 8.
Am Sonntag waren dann die U9-Junioren an der Reihe. Nicht nur Mannschaften aus Celle waren beim Turnier dabei, sondern auch Vorbrück Walsrode oder der TSV Bienenbüttel. Auch hier eröffnete die 1. Mannschaft des VfL Westercelle das letzte Turnier des Hallencups. Die Mannschaft von Dustin Donaldson und Louis Wilke konnte mit dem 1:0 gegen TUS Eicklingen das Eröffnungsspiel für sich entscheiden. Auch das zweite und dritte Gruppenspiel gewann die U9 I und stand somit im Halbfinale. Durch drei sehr knappe und unglückliche Niederlagen wurde die 2. U9 Letzter und stand daher im Spiel um Platz 7. Das Halbfinale gewann die 1. U9 vom VfL etwas glücklich, aber verdient mit 1:0 gegen den TUS Bodenteich und traf letztlich im Finale erneut auf den TSV Bienenbüttel. Im Spiel um Platz 7 stand der U9 II der TUS Eicklingen gegenüber, der die Partie deutlich dominierte und am Ende verdient 7. wurde.
Die beiden Finalisten zeigten ein außerordentlich spannendes und ansehnliches Finale. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0-Unentschieden, sodass das 9-Meter-Schießen über den Sieger entscheiden musste. Nach einem unheimlich spannenden und packenden 9-Meter-Krimi konnte die 1. U9 des VfL Westercelle letztlich das Finale mit 2:1 n.S. für sich entscheiden und wurde Turniersieger. Das Spiel um Platz drei gewann der VfB Vorbrück Walsrode.
Insgesamt war der 3. Westerceller Hallencup ein voller Erfolg. Nicht nur, dass die ersten VfL-Mannschaften in allen drei Turnieren auf dem Treppchen landeten, sondern auch in Sachen Spaß und Spannung war der Hallencup 2012 ein voller Erfolg. Auch die Möglichkeit für die Celler Mannschaften, sich mit anderen Vereinen  wie Teutonia Uelzen, Vorbrück Walsrode oder TSV Bienenbüttel messen zu können, war etwas, was man nicht alle Tage hat. Ein tolles Publikum bekam in allen drei Altersklassen spannende Spiele zu sehen und wurde sehr gut unterhalten. Auch der Spaß war den Kindern anzumerken, die sich natürlich alle über Medaillen freuten. Nicht nur vom VfL Westercelle, sondern auch von den Trainern und Eltern der anderen Vereine bekam unser FsJler Kristan Phieler nur positive Rückmeldung und viel Dank. Somit können sich alle auf den 4. Westerceller Hallencups 2013 freuen.

 

Hallencup 2012

Teilnehmer

Westerceller Hallencup 2012

3. Westerceller Hallencup 2012

Liebe Fußballfreunde, 

am 04./05. Februar 2012 ist es wieder soweit! 

Der VfL Westercelle richtet zum 3. Mal den Westerceller Hallencup aus. Dieses Mal richten wir jeweils ein Turnier für folgende Mannschaften aus:

…U7 (U7, Jg. 05 und jünger) am Samstag, 04.02.12, von 09:30 – ca. 13:30 Uhr

…U8 (Jg. 04) am Samstag, 04.02.12, von 14:00 – ca. 18:00 Uhr 

…U9 (Jg. 03) am Sonntag, 05.02.12, von 10:00 – ca. 14:00 Uhr   

Das Turnier findet in der Halle Carstensstraße in Celle statt. Die Startgebühr beträgt 25€. Für eine gute Stimmung in der Halle und das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn euer Verein beim 4. Westerceller Hallencup dabei ist und senden euch daher diese Einladung. 

Bitte gebt uns kurzfristig Bescheid, mit welchen Mannschaften ihr teilnehmen möchtet. Da das Teilnehmerfeld begrenzt ist, werden die Anmeldungen nach Eingangsreihenfolge berücksichtigt. Also am besten schnell eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden und eure Teams anmelden. 

Eine Anmeldebestätigung erhaltet ihr Ende Dezember diesen Jahres und genauere Infos dann Mitte Januar 2012. 

Wir freuen uns auf euch! 

Mit sportlichen Grüßen 

Kristan Phieler & Christopher Menge

Kristan Phieler, Vogelberg 17, 29227 Celle, Tel. 0157- 85561797

Christopher Menge, Helmut-Thiele-Straße 4a, 29337 Celle, Tel. 0162- 9393618

Anmeldung / Fragen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Toller Jugendfußball beim Hallencup 2009

CELLE (me). Spannend und torreich war er – der Hallencup 2009, den der VfL Westercelle und der SV Garßen am vergangenen Wochenende in der Lönsweghalle veranstalteten. 32 Mannschaften aus Niedersachsen, Berlin, Hamburg und Bremen waren in die Herzogsstadt gereist, um an dem Hallenspektakel teilzunehmen. Was den Zuschauern in den drei Altersklassen geboten wurde, war temporeicher und fairer Jugendfußball. Zunächst spielten die F-Junioren jüngerer Jahrgang um die Medaillen. Der Lokalmatador vom SC Wietzenbruch setzte sich schließlich mit 2:0 im Finale gegen den Heeseler SV durch und nahm erfolgreich Revanche für die Niederlage in der Vorrunde. Anschließend spielten 12 D-Jugendteams um den Turniersieg, den der Braunschweiger SC Acosta verdient einfahren konnte. Zweiter wurde Fortuna Sachsenross Hannover vor dem SSV Südwinsen und dem VfL Westercelle. „Was die Teams am Sonnabend geboten haben, war schon einsame Klasse“, freute sich der Jugendleiter des VfL Westercelle, Michael Preißner, „das war Jugendfußball auf allerhöchsten Niveau.“ Doch am Sonntag sollte den Zuschauern sogar noch etwas mehr geboten werden. Die D-Junioren des jüngeren Jahrgangs betrieben mit ansehnlichen Spielzügen und tollen Toren Werbung für den Hallenfußball. „Am Ende standen die beiden besten Mannschaften im Finale“, bericht der Jugendleiter des SV Garßen, Markus Lüßmann, „aber auch die anderen Teams haben tolle Spiele geboten.“ Am Ende setzte sich der TSV Kleinburgwedel nach 7 Meter Schießen gegen den SC Staaken aus Berlin durch. Den dritten Platz holte sich der SSV Südwinsen ebenfalls durch 7 Meter Schießen gegen Fortuna Sachsenross Hannover.

Nach den beiden Turniertagen zogen die Veranstalter ein positives Resümee. „Die Zusammenarbeit hat super geklappt“, sagten Lüßmann und Preißner unisono, „eine gelungene Veranstaltung mit tollem Jugendfußball.“

Fotos Westerceller Wennde Hallencup 2008

 

Westerceller Wennde Hallencup 2008

WESTERCELLE (me). SC Langenhagen und SV Garssen heißen die Sieger des ersten Westerceller Wennde Hallencups, der am Sonntag in der Carstensstraße stattfand. Insgesamt spielten 18 F-Jugendmannschaften bei den beiden Turnieren um die Medaillien. Am Vormittag traten zunächst zehn F2- und Fjj-Jugendteams an und zeigten spannende Spiele. Mit dem SC Wietzenbruch, MTV Eintracht Celle und dem SV Garßen spielten sich dabei gleich drei Celler Vertreter ins Halbfinale. Den Turniersieg sicherte sich schließlich der SV Garßen durch einen 1:0- Erfolg im Endspiel gegen den TuS Hasbergen. Der SC Wietzenbruch sicherte sich die Bronze-Medaillien. Am Nachmittag zeigten acht F1- Mannschaften Kinderfußball auf hohem Niveau. Den Organisatoren aus der VfL- Jugendabteilung war es gelungen, ein starkes Teilnehmerfeld aufzustellen. Nach tollen Spielen und Toren setzte sich schließlich der SC Langenhagen mit 2:0 gegen den SV Eidelstedt Hamburg durch. Gastgeber VfL Westercelle wurde Dritter. VfL-Spartenleiter Matthias Paschke zog nach acht Stunden Hallenfußball ein positives Resüme: „Das war eine gelungene Veranstaltung, die wir im nächsten Jahr sicher wiederholen werden.“

Ergebnisse F2/Fjj- Turnier

Ergebnisse F1- Turnier